Vernatlantis und das Weserbergland

Verfolgen Sie die Geschichte eines alten Hauses und der neuen Besitzer. Lesen Sie Geschichten und Informationen aus einer kleinen aber lebendigen Gemeinde. Lernen Sie die Menschen, die Umgebung, die Städte und Flüsse kennen.   Erleben Sie unser VernAtlantis. Die Erlebnisse der ersten Jahre jetzt als Buch: Vernatlantis: ISBN-10: 3839107555

Kapitel 74:

24.04.09 – 26.04.09
500

Bild_14 Und ewig kommt das Petertier.
Marion hat Termine und so fahre ich allein gen Hessen.
Ich will dieses Wochenende die erste Terrassenhälfte fertigstellen und werde mir dementsprechend das Kreuz verbiegen, denn die Lärchen-Bohlen wollen erst einmal nach oben bewegt werden. Die Sonne ist gnädig und scheint besonders warm vom Firmament, verbrüht mir also wieder einmal die nicht vorhanden Gehirnzellen.

Abends werde ich einen leichten Sonnenstich mein eigen nennen.
Das Wochenende ist mit Löcher bohren und Edelstahlschrauben eindrehen ausgefüllt. So um die 500 Löcher werden mit Schrauben versehen. Da freut sich der Rücken. Diese „dehnmütig“ ;-) gebeugte Haltung würde ich noch am Sonntag beim Gang zum Auto einnehmen, glaubte ich, war dann aber nicht so. Allerdings sah ich beim Gang zum Auto aus, wie ein gebratenes Hähnchen – oder sollte ich besser gebratener Puter sagen?

 

Die Sonne schien ihm aufs Gehirn,

doch er nahm keinen Sonnenschirm.
Ließ sich bescheinen, bis er rot,

so was nennt man IDIOT.