Vernatlantis und das Weserbergland

Verfolgen Sie die Geschichte eines alten Hauses und der neuen Besitzer. Lesen Sie Geschichten und Informationen aus einer kleinen aber lebendigen Gemeinde. Lernen Sie die Menschen, die Umgebung, die Städte und Flüsse kennen.   Erleben Sie unser VernAtlantis. Die Erlebnisse der ersten Jahre jetzt als Buch: Vernatlantis: ISBN-10: 3839107555

Kapitel 49:
Verlängertes WE 21.-25.05.2008
Heile, heile Gänschen
Sa. 24.05.2008

Bild_6Wir tapezieren heute das Treppenhaus. Wieder ist die Traber- Renz- Truppe gefragt. Eine Tapetenbahn ist über 4 m lang. Da kommt Freude auf, denn irgendwie steht das Gerüst immer im Weg.
Mittendrin klingelt die Türglocke: Besuch? Als ich meine Stimme durch die Gegensprechanlage nach unten werfe, kommt eine weibliche Stimme zurück. "Ich möchte zu Frau Hölterhoff", sagt die Stimme. Nanu, wer kennt Marion denn hier als Frau Hölterhoff?

Nachdem ich die Stimme nebst den dazugehörenden Körper hereingebeten habe, löst sich das Rätsel schnell auf.

Marions Heilpraktikerin mit Mann und Schwima haben sich spontan zu einem Ausflug in Richtung Verni entschlossen. Also ihr Heilpraktiker, am Gerüst vorbeigequetscht, auch die Oma, das macht die Wirbelsäule schön flexibel *LOL
Aber das ist kein großes Problem und bei Kaffee und nicht vorhandenen Kuchen kann ich mich eine Weile vor dem Tapezieren drücken.

Wer nicht weiß, was Heilpraktiker sind:

Also, Heilpraktiker sind Menschen, die praktisch heilen Embarassed DenkMal an.
Früher glaubte ich ja, die würden manche feinen Sachen, wie Lümmelsamen und Hexensaft und mehr lecker Zeug mischen und die Sauerei dann so oft mit Wasser verdünnen bis alles Homo ist. Sealed

Aber das stimmt natürlich nicht. Marions Heilpraktikerin hat es geschafft, Marions Rheuma-Beschwerden in den Griff zu bekommen und mein Schatz ist fast wieder schmerzfrei.Smile

Ich möchte hier nicht verheimlichen, dass dies ohne die sonst von Ärzten verschriebenen Bombenmittel, deren Nebenwirkungen aus Schuhanzieher Vorschlaghämmer macht, geschehen ist. Marion hat die Nichtwirkung der Bombenmittel natürlich vorher leibhaftig ausprobiert.

Unser tolles Gesundheitssparsystem stellt hier einmal mehr seinen Sinn für Unsinn unter Beweis:
Die teuren Bombenmittelchen (plus die Kosten der Nebenwirkungen) würden von der Kasse übernommen, die helfenden Selenspritzen muss Marion selber zahlen.
Sicher kann man bei bestimmten Dingen geteilter Meinung sein, aber wenn feststeht, dass etwas Kostengünstiges bei bestimmten Menschen hilft, dann sind solche Übernahmepraktiken nicht nachzuvollziehen. Aber wahrscheinlich sind die Kassen deshalb notorisch pleite.Undecided

Leider geht der Besuch wieder und so muss ich die Arbeit wieder aufnehmen.
Der Bereich über der Treppe ist endlich fertig tapeziert und das Gerüst kann wieder abgebaut werden. Die Traber -Renz- Truppe ist ihre Konkurrenz wieder los.

Ich hätte jetzt gerne ein leckeres, kaltes Alster aber Marion zwingt mich mit vorgehaltener Pistole und brennenden Dynamitlunten den unteren Bereich weiter zu tapezieren. ;-)

Daraus wird dann eine Nacht- und Nebelaktion.

Anm. Marion:
Stimmt ja gar nicht, der lügt wie gedruckt! Ich hatte schon wohlverdienten Feierabend gemacht und er war verschwunden, hat ganz alleine angefangen! Was blieb mir anderes übrig, als den Feierabend zu unterbrechen und ihm zu helfen, schnief. Dabei wollte ich viel lieber bei einem spannenden Buch entspannen. Tja, man sollte halt keinen fachwerksbesessenen Handwerker heiraten!


Heul, erwischt! *LOL