Vernatlantis und das Weserbergland

Verfolgen Sie die Geschichte eines alten Hauses und der neuen Besitzer. Lesen Sie Geschichten und Informationen aus einer kleinen aber lebendigen Gemeinde. Lernen Sie die Menschen, die Umgebung, die Städte und Flüsse kennen.   Erleben Sie unser VernAtlantis. Die Erlebnisse der ersten Jahre jetzt als Buch: Vernatlantis: ISBN-10: 3839107555

Kapitel 38:
12.- 13.04.08
Male mir…
Nach dem Frühstück ist Hagebau besuchen und dann Gehplatten werfen angesagt.
Die Schwülme ist so freundlich bei Hochwasser eine Menge Sand auf unser Grundstück anzuschwemmen.
Also hole ich zuerst einmal Sand von Punkt A und bewege ihn mittels Schubkarre zu Punkt B. So lerne ich auf effektive Weise unser Grundstück kennen. *LOL
Auf den Sand verteile ich dann die Waschbetonplatten entlang der Pflanzsteine. Boh, eh - komme mir vor wie Fred Feuerstein.
Mutter verbindet derweil ihre Blümchen mit dem Erdreich. Als Kletterhilfe bekommt sie erst einmal einen Draht entlang der Wand gezogen.
Gegen Mittag kommt der Malermeister und sieht sich die Fassade an. Im Sommer soll die Hausfront wieder im alten Glanz erstrahlen. J.B. macht uns ein annehmbares Angebot und wir terminieren. Im  Mai geht´s los. Geld geh weg ich komme.
{ice 684 -link #122 [Busparty]}Wir denken, dass auch die Dorfbewohner mit einer hergerichteten Fassade glücklicher sind.
Jetzt stört nur noch diese hässliche Plakatwand.
Da fällt mir ein, ich hatte ja bei der Plakat-Werbe-Firma angerufen. Der zuständige Mann wollte sich schlaumachen und zurückrufen. Wieso warte ich eigentlich noch immer auf den Rückruf? Sollte das auch eine deutsche Firma mit umwerfenden Serviceleistungen und Kundendienst sein? Armes Deutschland.
Wenn sich so nichts tut, dann sollte ich in den nächsten Wochen mal den Bürgermeister ansprechen. Sicherlich kann man das Plakatding auch woanders platzieren, zum Beispiel hinter der Brücke auf dem Feld. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Ding auf unseren Grundstück steht oder 2 cm davor.  Wenn wir schon eine Menge Geld für eine vernünftige Optik investieren, können andere sicher auch etwas dazu beitragen. Na ja, vielleicht regelt sich das ja noch.
{ice 690 -link #122 [Am nächsten Tag sieht es dann so aus...]}
Nachmittags basteln wir noch etwas im Haus herum. Die Nacht wird dann nicht so lustig. Unsere Bushaltestelle-Partygäste sind wieder eingetrudelt. Man könnte es böserweise auch als ruhestörenden Lärm betrachten. Irgendwann zieht die erste Truppe Richtung Sportplatz.

Jetzt Ruhe und schlafen? Ah nee, wo denkst du hin? Nachts um 2 bis irgendwann steht ein rotes süßes Auto auf der Bushaltestelle. Das wäre ja nicht weiter tragisch, wenn die Insassen nicht den Motor laufen ließen und zwar einen hübsch laut blubbernden Motor, so Marke Sport oder auch Marke Auspuff defekt. Klarer Fall von zu viel Geld für Sprit über haben.
Nun ja, lichten wir sie mal ab - vielleicht mögen sie ja Fotos.
Am nächsten Morgen bin ich etwas müde. Woher nur? Ich werde heute erst mal  das Haus provisorisch mit Außenkameras und Beleuchtung bestücken.
{ice 687 -link #122 [Motorblubbern nachts um 2]}