Vernatlantis und das Weserbergland

Verfolgen Sie die Geschichte eines alten Hauses und der neuen Besitzer. Lesen Sie Geschichten und Informationen aus einer kleinen aber lebendigen Gemeinde. Lernen Sie die Menschen, die Umgebung, die Städte und Flüsse kennen.   Erleben Sie unser VernAtlantis. Die Erlebnisse der ersten Jahre jetzt als Buch: Vernatlantis: ISBN-10: 3839107555

Renovierung die 2.

Kapitel 17:
WE 27.07-29.07.07
1,2,3- meine Küche

Wir haben die Küchenmaße diesmal nicht vergessen und können jetzt bei Ebay nach entsprechenden Küchen Ausschau halten. Die Küchen, die uns gefallen und von der Größe her annehmbar ist, erreichen entweder schwindelerregende Preishöhen oder sind von uns nur mit viel Aufwand abholbar.

Kapitel 18:
Di. 31.07.07
Düsseldorf

Wieder ist „1,2,3, meins“ unser Lieferant. In der abgeholten Küche war ja leider der Herd nicht dabei. Das Teil ersteigern wir ebenfalls und diesmal muss ich nach Düsseldorf um den Herd abzuholen.

Bild_1Kapitel 19:
WE 03.08.-05.08.07
Treckertreff.

Das WE naht und Karlchen freut sich, seine Räder endlich mal wieder über bundesdeutschen Autobahnen rollen zu lassen, soweit das Rollen nicht durch Staus unterbrochen wird.
Mit Karlchen freut sich auch der E-Herd, der es kaum erwarten kann, das DenkMal zu betreten.
So erreichen wir Freitagnachmittag Verni und der Herd darf erst einmal im Flur Urlaub machen. Langsam wird es eng im DenkMal *gg*.

Bild_1Kapitel 20:
Fr. 10.08.07
Weltreise

In der Woche wird die Internetauktionsplattform regelmäßig von uns durchforstet. Diesmal versuchen wir die fehlende Treppe zum Dachgeschoss zu ersteigern. Ich habe eine rechtsgewendelte Buchentreppe gefunden. Sie ist zwar etwas zu breit aber das müsste sich anpassen lassen. Ich versuche mein Glück und bekomme den Zuschlag. Der Preis ist super, allerdings muss ich das Ding jetzt in Baden-Württemberg abholen. Klein Karlchen wird die Treppe nicht bewältigen können, also brauche ich ein größeres Auto.

ImageKapitel 21:
Von Leitern und Decken
September

In Dortmund muss ich eine Leiter abholen. Uschi bringt mich sicher hin. Eine nette, ältere Dame übergibt mit das große Ding. Wie erwartet, ragt die Leiter 20 cm hinten aus Karlchen heraus und die Heckklappe muss deshalb offen bleiben.
Aus Sicherheitsgründen sage ich Uschi, dass sie für die Fahrt zurück nach Hagen Autobahnen meiden soll. Aber Navi-Uschi wäre nicht Navi-Uschi wenn sie mich nicht ärgern würde. Sie lotst mich auf eine Kraftverkehrsstraße - 120 km/h erlaubt. Immerhin keine Autobahn, *LOL.

Bild_48Kapitel 22:
Küchenströme
21.09.2007

Mein Schatz holt am WE ihre Mama ab und so fahre ich allein ins DenkMal.
Wie immer ist der Freitag schon fast rum als ich eintrudel.
Es bleibt noch Zeit den Wagen auszuladen und die Mitbringsel ins Haus zu schleppen. Die alte Pfaff-Nähmaschine (5 Euro bei Ebay, abgeholt in Dortmund ;-)) darf schon mal im Flur platz nehmen, da ich sie allein nicht ins OG bekomme.

Bild_12Kapitel 23:
Hoch -wasser -zeit
25.09.07

Ich wandere mal wieder durch die Hagener Baumärkte und werde fündig. Es gibt Arbeitsplatten im Angebot und Papi haut auch gleich zu. 3 Platten wechseln den Besitzer.
Der Herbsturlaub kommt näher und unser Hochzeitstermin liegt am Samstag an.

Bild_1Kapitel 24:
Flitterwochen
01.10.07


Wir starten unsere Flitterwochen und wer hätte es gedacht – wir fahren nach Venedig –äh, Verni - edig.
Da passt diese Werbung:
Genießen Sie die Freiheit, mit einem Hotelscheck von Daydreams-Holiday in über 2500 unserer Partnerhotels zu übernachten - und das zu traumhaft günstigen Konditionen. Garantiert finden Sie auch das Traumziel für Ihren Kurzurlaub.
Wir hätten besser darauf klicken sollen. 
Unser Vernatlantis ist wieder aufgetaucht, allerdings ist es jetzt etwas feucht von innen und mit einer leichten Lehmschicht bedeckt. Wir beginnen erst einmal mit der Grundreinigung im Eingangsbereich.

Kapitel 25
Wärme
02.10.-07.10.07

Image Die Friederichs besuchen uns und bringen uns einen Fikus. Die 2 Alten sind wirklich einfach nett. Ich lasse es mir nicht nehmen, Frau Friederich zu knuddeln. Wir planen fürs WE eine Baustellenparty mit Sektempfang als kleinen Dank für all die lieben Vernis, die uns so lieb unterstützen und natürlich laden wir auch die Friedrichs ein. Aber leider können sie nicht am Samstag dabei sein, sie sind schon ausgebucht. Wir werden sie ein anderes Mal zum Essen einladen.

Kapitel 26:
Baustellenparty
06.10.07


Baustellenparty Der Samstag naht.
Marion wirbelt schon den ganzen Vormittag durch die Bude. Sie hat für heute die Baustellenparty geplant und bereitet vor.
Im Moment müssen wir ja noch improvisieren. Vorerst muss ein Tisch mit 4 Stühlen reichen - machen wir halt eine Stehparty.