Verfolgen Sie die Geschichte eines alten Hauses und der neuen Besitzer. Lesen Sie Geschichten und Informationen aus einer kleinen aber lebendigen Gemeinde. Lernen Sie die Menschen, die Umgebung, die Städte und Flüsse kennen.   Erleben Sie unser VernAtlantis. Die Erlebnisse der ersten Jahre jetzt als Buch: Vernatlantis: ISBN-10: 3839107555

Sehenswürdigkeiten

Bild_1Das Steinarbeitermuseum Adelebsen wurde im Mai 1994 in der gemeindeeigenen, restaurierten alten Schule am Kirchweg eröffnet. Es wird vom "Museumsverein für Steinarbeit und ländliches Alltagsleben e. V." ehrenamtlich gestaltet und betreut.

Das Alltagsleben der Steinarbeiter im Raum Adelebsen ist der inhaltliche Schwerpunkt des Museums, denn die Basaltbrüche auf der Bramburg, der Grefenburg und dem Backenberg waren über Jahrzehnte ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in dieser Region.

Zeitweise haben dort über 1000 Arbeiter unter schwierigsten Bedingungen Basalt abgebaut und verarbeitet. Ihre Geschichte ist die Grundlage für ein sozialgeschichtliches Museum, das auch von überregionaler Bedeutung ist.

Gezeigt werden der Berufsalltag der Steinarbeiter, eine Klipperbude, eine dörfliche Küche, die Arbeits- und Lebenswelt der Steinarbeiter-Frauen.

 

Bei unserem Besuch fand die Sonderausstellung "Schleier & Brautstrauß" statt.

Öffnungszeiten:
April bis Oktober
sonntags 15.00 - 17.30 Uhr
Das Museum ist auch während der Sommerferien sonntags von 15.00 bis 17.30 Uhr geöffnet!

Gruppenbesuche ganzjährig nach Vereinbarung

Steinarbeitermuseum, Kirchweg 8, 37139 Adelebsen