Verfolgen Sie die Geschichte eines alten Hauses und der neuen Besitzer. Lesen Sie Geschichten und Informationen aus einer kleinen aber lebendigen Gemeinde. Lernen Sie die Menschen, die Umgebung, die Städte und Flüsse kennen.   Erleben Sie unser VernAtlantis. Die Erlebnisse der ersten Jahre jetzt als Buch: Vernatlantis: ISBN-10: 3839107555

Sehenswürdigkeiten

Bild_32Die Abtei Marienmünster ist ein ehemaliges Benediktinerkloster in der nordrhein-westfälischen Stadt Marienmünster. Das Kloster wurde 1803 aufgehoben. Seit 1965 leben dort Passionisten, die die umliegenden Pfarreien seelsorgerlich betreuen.

Bild_1Die Abtei zum Heiligen Kreuz in Herstelle, einem Stadtteil von Beverungen im Landkreis Höxter wurde 1899 als Kloster der Benediktinerinnen vom Allerheiligsten Sakrament in den Gebäuden eines ehemaligen Minoritenklosters gegründet. 1924 erfolgte die Erhebung zur Abtei und die Eingliederung in die Beuroner Kongregation. 1962 gründeten die Benediktinerinnen von Herstelle ein Tochterkloster: Kloster Engelthal.

Arbeitsfelder der Schwestern sind die Aufnahme und Betreuung von Gästen sowie verschiedene kunsthandwerkliche Tätigkeiten.

Bild_13Aussichtsturm Hochsolling

Der Aussichtsturm Hochsolling befindet sich im Zentrum des Sollings, in Niedersachsen.
Er steht im Naturpark Solling-Vogler und wurde zwischen den Ortschaften Neuhaus und Silberborn auf etwa 480 m Höhe errichtet.

Die Bramburg

ist eine Burgruine im Bramwald, Landkreis Göttingen, südliches Niedersachsen (Deutschland).

Bild_11Die Burg Trendelburg ist eine gut erhaltene Burganlage im nordhessischen Landkreis Kassel oberhalb der Stadt Trendelburg.

Bild_1Corvey (veraltet auch Korvey) ist eine ehemalige Benediktinerabtei in Höxter im heutigen Nordrhein-Westfalen. Corvey war eines der bedeutendsten karolingischen Klöster, es verfügte über eine der wertvollsten Bibliotheken des Landes und zahlreiche Bischöfe gingen aus der Abtei hervor. Corvey hatte entscheidenden Anteil an den ersten Missionierungsversuchen in Skandinavien. Ansgar, der "Apostel des Nordens“, wurde hier erzogen.

Bild_3Wir lüften hier das Geheimnis um das Wunder von Hessen.
Am Straßenrand finden wir ein Hinweisschild. Darauf können wir ein kleines Gedicht lesen:

Dorf-Museum Oedelsheim

Im Jahr 1656 erbautes diemelsächsisches Fachwerkhaus in der Sonderform mit Haustür. Giebelständiger, dreischiffiger Ständerbau: Türsturz datiert:1656.

In Herstelle (Ortsteil von Beverungen) finden wir unweit der Abtei das Bauerhof- Cafe "Erlenhof".
Hier wird in rustikaler Umgebung selbstgebackener Kuchen angeboten. Der Erlenhof ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Am Westrand des Luftkurortes Gieselwerder an der nach Gottsbüren führenden Straße liegt die Freilichtausstellung des Mühlenplatzes. In der weiträumigen, liebevoll gestalteten Anlage werden im Maßstab 1:25 und 1:40 originalgetreu nachgebildete Wassermühlen, Burgen und Schlösser, Kirchen und Rathäuser aus alter Zeit gezeigt.