Neuenrade

  • Am 16.09.2018, gegen 15:15 Uhr, kommt es auf dem Höllmecker Weg zu einem schweren Verkehrsunfall. Hier gerät ein 24 jähriger Ennepetaler Kradfahrer mit seinem Krad in einer dortigen Kurve in den Gegenverkehr und kollidiert mit einem entgegenkommenden VW Touran.

    Bei diesem Frontalzusammenstoß wird der Motorradfahrer trotz Reanimationsversuchen tragischerweise tödlich verletzt, die 37 jährige Werdohler Pkw Fahrerin und ihr 44 jähriger Beifahrer werden schwer verletzt in das Krankenhaus nach Werdohl verbracht.
    Der Höllmecker Weg ist für die Unfallaufnahme komplett gesperrt.
    Der geschätzte Sachschaden wird auf ca. 25.000,-- Euro geschätzt.
    Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

    Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Werdohl in Verbindung zu setzen.

  • polizei logoNeuenrade - Am 24.05.2019, gegen 10.40 Uhr, wurde ein Neuenrader im Bereich der Straße "Am Stadtgarten" von zwei Spendensammlerinnen angesprochen. Diese trugen ein Klemmbrett und sammelten Spenden für Kinder mit Behinderung. Der 71-Jährige öffnete sein Portemonnaie und gab den beiden Personen zwei Euro. Im Anschluss daran musste er auf dem Klemmbrett noch unterschreiben. Die beiden Spendensammler gingen dann in unbekannte Richtung davon. Im Nachgang stellte der Spender fest, dass die beiden Sammlerinnen ihm sein Scheingeld aus dem Portemonnaie geklaut hatten. Personenbeschreibung: weiblich, dunklerer Teint, dunkle Haare, sprachen Deutsch mit Akzent. Sachdienliche Hinweise zu den dreisten Trickdiebinnen nimmt die Polizei in Werdohl entgegen.

  • Junge Frau mit Paintball-Waffe beschossenNeuenrade - Eine 17-jährige Frau aus Neuenrade war Freitagabend, 22.30 Uhr, zu Fuß auf der Werdohler Straße unterwegs. In Höhe eines dortigen Hotels wurde sie aus einem vorbeifahrenden dunklen BMW mit einer Paintball-Patrone beschossen (Foto). Der PKW fuhr über die B229 Richtung Werdohl davon. Die Beamten konnten Fragmente der Patronenhülse feststellen. Die 17-Jährige wurde leicht verletzt. Eine Fahndung nach dem flüchtigen PKW verlief ergebnislos. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

  • Neuenrade (ots) - Von wegen bayerische Fröhlichkeit: Nach dem Besuch des Oktoberfestes in Küntrop hat ein Ehemann am Samstagabend seine Frau bei der Polizei in Werdohl abgeliefert. Der 40-jährige Mann hatte seine drei Jahre jüngere Frau abgeholt. Statt nach Hause fahren, steuerte der Mann geradewegs die Polizeiwache an. Er sei mit dem aggressiven Zustand seiner alkoholisierten Frau "überfordert", berichtete er. Auch auf der Polizeiwache schlug die Dame um sich und überzeugte durch ihr Auftreten und ihre Aggression schließlich auch die Polizeibeamten: Zu ihrem eigenen Schutz nahmen sie die Neuenraderin über Nacht in Gewahrsam

  • Neuenrade Gesamtansicht_1Neuenrade wurde von den Grafen von der Mark als Befestigung gegen die Grafschaft Arnsberg als Plansiedlung gegründet. Im Westen entspringt die Hönne.
    1220 wurde erstmals die innerhalb des heutigen Stadtgebietes gelegene Siedlung namens Rode urkundlich erwähnt. Am 7. Juli 1355 erhielt der Ort Stadtrechte. Neuenrade gehörte als Beistadt von Lüdenscheid der Hanse an.

    54,1 qkm, 12000 Einwohner, 54,3 % Wald, Gerichtslinde, Gertrüdchen und Buba-Bitter


    Größere Karte anzeigen

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech