Musik

  • Kiron Atom Tellian“Europas Musiktalente” im Kammerkonzert in der Musikschule

    Iserlohn. "Europas Musiktalente" - so lautet der Titel des 3. Iserlohner Kammerkonzertes, das am kommenden Sonntag, 10. März, um 11 Uhr im Konzertsaal der Musikschule Iserlohn, Gartenstraße 39, beginnt.
    Im Rahmen der Konzert-Tournee "Give music a future – Discover Music Tour" treten drei junge Künstler auf, die höchste Auszeichnungen bei europäischen Jugendmusikwettbewerben erhielten. Dieses Jahr treten sie unter dem besonderen Motto "Solidarity in times of crisis" auf.
    Bild: Kiron Atom Tellian, Stadt Iserlohn

  • Foto: Peter HölterhoffIserlohn. In diesem Monat startet deutschlandweit wieder in mehr als 140 Wertungsregionen der Wettbewerb "Jugend musiziert". Das heißt für viele junge Musiker: eine intensive Proben- und Vorbereitungszeit steuert ihrem Ziel und Höhepunkt entgegen. Auch in der Musikschule Iserlohn ist das wie in jedem Jahr wieder deutlich zu spüren. Streicher, Schlagzeuger, Bläser und Pianisten kommen zu Extra-Proben und Unterricht zusammen, um ihr Vorspielprogramm zur Perfektion zu bringen.

  • Einweihung und Eröffnung der neuen Musikschule-Zweigstelle Letmathe in der Trillingschen Villa mit buntem Programm

    Iserlohn. Der Umzug der Letmather Musikschul-Zweigstelle ist vollbracht und der Unterricht am neuen Standort im Herzen von Letmathe hat bereits begonnen, nun soll auch ordentlich gefeiert werden. Dazu laden Musikschulleiter Paul Breidenstein, sein Stellvertreter Adrian Ebmeyer und Zweigstellenleiterin Laura Flanz alle Interessierten herzlich ein: An sechs Tagen, vom 13. bis 18. Juni, bietet die Musikschule in und um die Trillingsche Villa (Von-der-Kuhlen-Straße 14) und im Stadtteil eine Reihe von Konzerten und Veranstaltungen an, wobei die abendlichen Konzerte stets um 19.30 Uhr beginnen. Hier die Termine:

  • Bomsori Kim (c: Harald Hoffmann, Deutsche Grammophon)Internationaler Meisterkurs für Violine in der Musikschule Iserlohn Anmeldung bis 31. August
    Iserlohn. Bomsori Kim, Gewinnerin des 62. Internationalen Musikwettbewerbes der ARD, gilt als eine der dynamischsten und aufregendsten Geigerinnen der Gegenwart. Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe und wurde kürzlich für ihr Debut mit dem New York Philharmonic Orchestra gefeiert.
    Als Gastkünstlerin der 42. "Internationalen Herbsttage für Musik" in Iserlohn (1. bis 6. Oktober) wird sie dort im Rahmen des Festivals neben Konzerten auch einen "Internationalen Meisterkurs für Violine" geben.
    Bild: Bomsori Kim (© Harald Hoffmann, Deutsche Grammophon)

     

  • Musik, Foto: Peter HölterhoffIserlohn. Zum Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" traten an den vergangenen Wochenenden wieder unzählige Musikschüler in ganz Deutschland an. 34 Mal stellten sich Iserlohner Schüler der kritischen Bewertung der Jurys. Die verschiedenen Kategorien wurden mit Unterstützung der Sparkasse Iserlohn auch in der städtischen Musikschule gewertet. Dreißig Teilnehmer erzielten einen 1. Preis. Fünfzehn dieser jungen Musiker aus Iserlohn erreichten mit der begehrten "Weiterleitung zum Landeswettbewerb" sogar die Höchststufe aller Teilnehmenden und dürfen Iserlohn im März im Landeswettbewerb in Köln vertreten. Vier weitere Schüler wurden als zweite Preisträger in der jeweiligen Wertung ausgezeichnet; so liegt Iserlohn wieder einmal weit vorne im Städtevergleich bei Europas größtem Jugendmusikwettbewerb.
    Foto: Peter Hölterhoff

  • Matthias Höfs, Trompete„Internationale Herbsttage für Musik“ in Iserlohn: Trompeten-Weltstar Matthias Höfs beschließt Festival am Sonntag im Parktheater

    Iserlohn. Das Hamburger Abendblatt bezeichnet ihn als "Der Trompeten-Weltstar aus Hamburg": Matthias Höfs beschließt am Sonntag, 7. Oktober, die 41. "Internationalen Herbsttage für Musik" in Iserlohn. Das Konzert beginnt um 11 Uhr im Parktheater Iserlohn auf der Alexanderhöhe.

    Mit dem begeistert aufgenommenen Auftaktkonzert für Trompete und Orgel sorgte er am vergangenen Dienstag (2. Oktober) mit seinem kongenialen Musikpartner Christian Schmitt an der Orgel für einen fulminanten Start des Festivals und der dreitägige internationale Meisterkurs für Trompete beeindruckte mit Höchstleistungen seiner Meisterschüler und -studenten aus dem In- und Ausland.
    Bild: Matthias Höfs mit seiner Spezialtrompete, die beim Abschlusskonzert am Sonntag zum Einsatz kommt.

     

  • Laura Flanz, Paul Breidenstein und Adrian Ebmeyer (v.l.) freuen sich auf den Start des Musikschul-Betriebes in der neuen Letmather Zweigstelle an der Von-der-Kuhlen-Straße 14. foto: Stadt IserlohnIserlohn. Das Wichtigste verkündete Musikschulleiter Paul Breidenstein beim Pressetermin am Donnerstag, 25. April, gleich vorweg: "Achtung für Letmathe: Alle Musikschüler, die ihren Unterricht bislang in der bisherigen Zweigstelle Letmathe an der Oeger Straße 9 erhalten haben, bekommen ihren Unterricht ab Montag, 29. April, nicht mehr dort, sondern in der neuen Zweigstelle der Musikschule Iserlohn, direkt über dem Bürgerservice Letmathe!" Dort, an der Von-der-Kuhlen-Straße 14, zog in den letzten Tagen die Musikschule ein, für die nun alle Räume der ersten und zweiten Etage sowie des Dachgeschosses zur Verfügung stehen. Ein hübscher Konzertsaal in der zweiten Etage bietet gute Möglichkeiten für Musikdarbietungen, der "Kleine Saal" in der ersten Etage (für weitere Auftritte) dient tagsüber als Warteraum für die dort befindlichen großzügigen Räume der Grundstufenkurse wie "Musikalische Früherziehung" und der beliebten Eltern-Kind-Kurse.
    Bild: Laura Flanz, Paul Breidenstein und Adrian Ebmeyer (v.l.) freuen sich auf den Start des Musikschul-Betriebes in der neuen Letmather Zweigstelle an der Von-der-Kuhlen-Straße 14. Foto: Stadt Iserlohn

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech