Lüdenscheid

  • Müll im Bach: Polizei sucht ZeugenLüdenscheid - "Nehmt meine Karre und schleppt sie ab, aber lasst mich in Ruhe", sprach ein Autofahrer, warf dem Polizeibeamten seinen Autoschlüssel zu und gab Fersengeld. So einfach ließen sich die Polizeibeamten am Mittwoch gegen 12 Uhr auf der Kölner Straße nicht abspeisen. Die wollten den Wagen eigentlich bereits am Sauerfeld kontrollieren.

    Doch der Fahrer ignoriert alle Anhaltezeichen. Erst auf der Kölner Straße können die Beamten überholen und ihren Streifenwagen quer vor den Verfolgten stellen.

  • Abschleppen - Foto: PolizeiLüdenscheid - Am 15.01. 19 stoppten Polizeibeamte in Werdohl einen nicht alltäglichen Schleppvorgang.

    Was als Hilfeleistung von Freunden in der Innenstadt von Werdohl begann, endete bereits wieder wenige hundert Meter weiter auf einem Parkplatz an der Versestraße. Eigentlich war Lüdenscheid das Ziel des Gespanns.

  • Lüdenscheid (ots)  Gestern kontrollierten Polizeibeamte einen in Serbien zugelassenen Kleintransporter auf der Herscheider Landstraße, Ortsteil Piepersloh. Den Polizisten fiel direkt auf, dass der Kleintransporter offensichtlich stark überladen war. Eine anschließende Wägung bestätigte den Verdacht. Der Fahrer hatte knapp 1500 kg zu viel in den Kleintransporter geladen. Um dieses Lüdenscheid - Gestern kontrollierten Polizeibeamte einen in Serbien zugelassenen Kleintransporter auf der Herscheider Landstraße, Ortsteil Piepersloh. Den Polizisten fiel direkt auf, dass der Kleintransporter offensichtlich stark überladen war. Eine anschließende Wägung bestätigte den Verdacht. Der Fahrer hatte knapp 1500 kg zu viel in den Kleintransporter geladen. Um dieses "Übergewicht" überhaupt transportieren zu können, waren verbotenerweise zusätzliche Federn der Marke "Eigenbau" an der Hinterachse angeschweißt worden.

  • Lüdenscheid (ots) - Diebe waren im Verlauf des Monats Juli auf einer Baustelle in der Nordstraße aktiv. Im Tatzeitraum 20.7. bis 27.7. verschwand ein Gerüst für eine Fläche von 150 Quadratmetern. Ein weiterer Diebstahl an gleicher Stelle ereignete sich zwischen dem 9.7. und 1.8. Hier nahmen die Täter fast 20 Meter Kabelkanäle aus Metall sowie einen Verteilerkasten mit.

    Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-6320 oder 9099-0 entgegen.

  • In der Dechenhöhle_90Seit Freitagmorgen hat eine Firma in Lüdenscheid keinen Zugriff mehr auf ihre Computer. Einige Rechner reagieren gar nicht mehr.
    Daten auf dem Server: Codiert. Sicherungen: Gelöscht.
    Stattdessen poppte ein Fenster mit einem englischen Text auf: Für die Wiederherstellung solle sich die Firma an eine E-Mail-Adresse wenden. Was dann passiert, dürfte klar sein: Ein Unbekannter fordert eine hohe Summe an Bitcoins, um die Daten wieder zugänglich zu machen - was dann allerdings nicht immer funktioniert.
    Diese Art von Erpressern lauern immer noch im Netz. Eine Ransomware (auch Erpressungs-, Krypto- oder Verschlüsselungstrojaner genannt) frisst sich durch alle Festplatten und verschlüsselt Daten. Sie sind dann nicht mehr nutzbar. So hat bereits manches Unternehmen seine Kundenkartei, Steuerdaten, Buchungsvorgänge etc. verloren. Die gute Nachricht:

  • Lüdenscheid (ots) - Am 09.09.2018, gegen 20.35 Uhr, betrat eine männliche Person den Geschäftsbereich einer Tankstelle an der Werdohler Landstraße und forderte Bargeld von dem anwesenden 21-jährigen Angestellten.

    Da dieser der Aufforderung nicht nachkam, versuchte der unbekannte Täter gewaltsam die Kasse zu öffnen. Mit Hilfe weiterer anwesender Personen konnte der Täter an seinem Vorhaben gehindert und aus dem Geschäftsraum gedrängt werden. Der Täter nahm daraufhin einen Stein und warf diesen gegen die Glasscheibe, die hierdurch zerbrach.

  • polizei logoLüdenscheid - Gegen 12.36 Uhr löste die Alarmanlage eines Privathauses am Oenekinger Weg aus. Bei Eintreffen der Polizei waren Schäden an der Terrassentür feststellbar, die Täter jedoch bereits geflüchtet. Es entstanden etwa 1500 Euro Sachschaden. Zeugen sahen kurz vor der Tat zwei verdächtige Personen. Beschreibung: Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, dunkle Jogginghosen, graue Kapuzenjacken (Kapuze aufgesetzt), Kappen (Basecaps) unter der Kapuze. Wer kann Angaben zu den Männern machen? Hinweise bitte an die Wache Lüdenscheid unter 02351/9099-0.

  • Gesamtansicht Lüdenscheid_1Die Kreisstadt liegt in der Lüdenscheider Mulde.
    Erste Spuren von Menschen im Lüdenscheider Gebiet stammen aus der Mittelsteinzeit.Vermutlich im 9. Jahrhundert entstand Lüdenscheid als sächsische Siedlung an einem Heerweg
    Etwa 1268 wurde Lüdenscheid zur Satdt. Nach dem letzten großen Brand 1723 erfolgte der Wiederaufbau unter preußischer Herrschaft. Es entstanden die für die Altstadt charakteristischen traufständigen Bürgerhäuser mit ihren Dachgauben.

    Seit 1975 ist die Stadt Sitz des seinerzeit geschaffenen Märkischen Kreises.

    80 qkm, 73300 Einwohner, Selve-Brunnen, Leuchten


    Größere Karte anzeigen

  • am Steuer eingeschlafenLüdenscheid -Weil er nach eigenen Angaben am Steuer eingeschlafen ist, verursachte ein Pkw-Fahrer am Dienstag um 16.23 Uhr einen Unfall auf der Herscheider Landstraße. Sein Wagen kam mit abgerissenem Rad vorn rechts am Straßenrand auf dem Radweg zum Stehen. Zuvor hatte der Wagen einen Lampen- und einen Bannermasten touchiert, die rechts vom Gehweg standen. Die Feuerwehr demontierte die beschädigten Masten. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hagen wurde der Führerschein des leicht verletzten Fahrers sichergestellt. Die Polizei warnt: Wer zu müde ist zum Fahren, der sollte sich keinesfalls ans Steuer eines Autos setzen.

    Bild: Polizei MK

  • Phänomenta Lüdenscheid_1In Lüdenscheid entstand das erste "Science Center" von Nordrhein-Westfalen. Wissen rund um Physik und Technik wird hier auf eine besondere Art vermittelt.Anfassen und mitmachen erwünscht. Faszinierende Experimenten aus Physik und Technik machen Spaß und sind ein Erlebnis - nicht nur für Kinder und Jugendliche.

  • NRW Slam - Foto: Peter HölterhoffNRW SLAM 2018 mit den 36 besten Slammern aus 25 Städten

    Märkischer Kreis. (pmk). Mit Unterstützung des Märkischen Kreises findet am 5. und 6. Oktober ein zweitägiges Live-Literaturfestival mit der Crème da la Crème der nordrhein-westfälischen Slamszene in Lüdenscheid statt.
    Das Finale des NRW SLAMs 2018 am 06. Oktober ist bereits restlos ausverkauft und die Vorrunden am 05.10. (Gaststätte Dahlmann, Phänomenta und Kulturhaus) füllen sich täglich mehr. "Wir sind ja schon einiges gewohnt, aber der Zuspruch ist enorm. Lüdenscheid ist eigentlich immer sehr auf die Abendkasse fixiert, aber viele haben offenbar verstanden, dass der NRW SLAM eine andere Hausnummer ist", freuen sich die Initiatoren Marian Heuser und Anna-Lisa Konrad und raten den noch Zögernden: "Wer zu 100 Prozent dabei sein möchte, sollte lieber noch eine Woche den Vorverkauf nutzen, denn Abendkasse ist auch immer ein bisschen wie Lotterie."

  • Lüdenscheid (ots) - In der Nacht auf Dienstag brachen Unbekannte das Fenster einer Gaststätte an der Altenaer Straße auf. Im Schankraum knackten die Täter einen Spielautomaten. Mit Bargeld verschwanden sie anschließend vom Tatort. Sie hinterließen mehrere hundert Euro Sachschaden.

  • polizei logoLüdenscheid - "Unterm Freihof" kam es gestern Mittag zu einer Schlägerei. Zeugen informierten die Polizei gegen 13.30 Uhr. Nach bisherigen Erkenntnissen, betritt kurz zuvor ein 23-jähriger Altenaer einen dortigen Supermarkt. Im Eingangsbereich springt ihn eine Person von hinten an und reißt ihn zu Boden. Zwei weitere Personen

  • Schloss Neuenhof - Silvercork -GNU FDLDas Wasserschloss Neuenhof gehört zu den kunsthistorisch und stadtgeschichtlich herausragenden Baudenkmälern der Stadt Lüdenscheid. Urkundlich wird auf die Anlage im Jahre 1326 erstmals hingewiesen.

  • Die gestern veröffentlichte Fahndung war erfolgreich. Nach Zeugenhinweisen konnte ein 24-jähriger Mann aus Halver als Tatverdächtiger ermittelt werden.

    Lüdenscheid (ots) -Am Donnerstag, 14.076.2018, gegen 21:50 Uhr, kam es in einem Linienbus der MVG (Linie 87) zu einem körperlichen Angriff auf einen Rollstuhlfahrer...

  • polizei logoEin Betrunkener hat am Dienstag in Lössel einem Polizeibeamten ins Gesicht getreten. Kurz vor 18 Uhr rückten Rettungswagen und Polizei "Zur Friedenseiche" aus, wo sich ein stark alkoholisierter Mann alles andere als friedlich verhielt. Die Rettungshelfer stützten den Mann, der allein nicht mehr stehen konnte. Auch seine Stimmung schwankte extrem. Deshalb lehnten die Sanitätskräfte auch einen Transport ins Krankenhaus ab. Zunächst erklärte sich der 23-jährige Iserlohner bereit, sich ins Gewahrsam der Polizei bringen zu lassen.

  • Einbruch in Vereinsheim
    Menden (ots) - In der Nacht vom 05.09.2018 auf den 06.09.2018 drangen unbekannte Täter in ein Vereinsheim am Bessemer Weg ein und entwendeten eine Zeitmessanlage. Es entstand Sachschaden.
    Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern und/oder Fahrzeugen im Bereich des Bessemer Weges nimmt die Polizei in Menden (Tel.: 9099-0) entgegen.

    Täter bei Einbruchversuch durch Zeugen gestört

  • polizei logoLüdenscheid: Gestern Morgen wollten Polizisten einen Renault auf der Worthstraße kontrollieren. Als der Fahrer das merkte versuchte zu flüchten. Den Beamten gelang es, ihn am Reckenstück zu stellen. Die Gründe für den Fluchtversuch waren schnell ergründet. Der Fahrer war ein alter Bekannter. Bereits am 25. Januar hatten ihn Polizisten kontrolliert.

  • Gefahr durch verrutschte Ladung Bild: Polizei MKLüdenscheid (ots) - Am 20.09.2018, gegen 16:40 Uhr, wurde auf der Altenaer Straße ein spanischer Sattelzug mit Auflieger und rumänischen Fahrer kontrolliert. Der Lkw zog eine dichte Rauchwolke hinter sich her. Bei der Kontrolle konnte duch die Beamten des Verkehrsdienstes Nord festgestellt werden, dass durch eine unsachgemäße Ladungssicherung die 23.000 kg schwere Ladung verrutscht war und der Auflieger auf das Hinterrad der Zugmaschine drückte. Der Reifen war so heiß, dass dieser kurz vor einem Brand stand und der Reifen vor dem Platzen stand. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Nachsicherung der Ladung angeordnet. Der Fahrer leistete noch vor Ort eine Sicherheitsleistung. Gegen den Verlader einer Drahtfirma aus Altena, wurde ebenfalls Anzeige erstattet.

Online

Aktuell sind 1072 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech