Plettenberg Gesamtansicht_1Die "Vier Täler Stadt" liegt zwischen Lenne- und Ebbegebirge.
Die sächsische Siedlung Heslipho (Deutung: Am Elsebach gelegen) wurde die Keimzelle der späteren Stadt. Plettenberg wurde 1072 erstmals in einer Urkunde des Klosters Grafschaft als „Heslipho“ erwähnt und erhielt 1397 die Stadtrechte.

In den 1960er Jahren wurde die Stadt komplett saniert, so ging der historische Stadtkern verloren.

96,7 qkm, 26000 Einwohner, Oestertalsperre, Schloss Brüninghausen


Größere Karte anzeigen

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech