Wir sind schön, märkisch, gut. Wir sind MK. Ein Kreis und seine Bewohner

SteveK CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0Self-published workDas Museum gehört zu den ältesten in Westfalen. Es wurde 1912 von Friedrich Glunz gegründete.

Seit dem 24. Dezember 1914 ist das Museum in dem 1730 errichteten Patrizierhaus des Kaufmanns Biggeleben am Marktplatz 3 untergebracht. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Im Jahr 2010 wurde eine Außenstelle im sogenannten „Schmarotzerhaus“ eröffnet. In dem aus dem Jahr 1710 stammenden Fachwerkhaus wird die Geschichte vom harten Leben eines Mendener Tagelöhners mit seiner kinderreichen Familie lebendig.

 

 

Zitat: <Hinter der schönsten Tür Mendens ...

Im prächtigen Patrizierhaus des Kaufmanns und Bürgermeisters Biggeleben aus dem Jahr 1730 ist das Museum untergebracht.

Die Sammlungen reichen von der Altsteinzeit bis ins 20. Jahrhundert. Sie spiegeln die Lebensweise der Menschen in unserer Stadt und Region durch die verschiedenen Stände und Epochen hindurch wieder.>

Museum am Marktplatz 3, Schmarotzerhaus An der Stadtmauer 5 und Poenigeturm, Turmstraße (hinter Sinn Leffers)

Di. - Sa. von 9.00 bis 12.00 Uhr,

Do. auch von 15.00 bis 17.00 Uhr,

an Sonn- und Feiertagen geschlossen.

(Führungen nach Vereinbarung.)

 

 Bild: SteveK,CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0 Self-published work

 

 

Online

Aktuell sind 2919 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech