Wir sind schön, märkisch, gut. Wir sind MK. Ein Kreis und seine Bewohner

In der Dechenhöhle_17Die Dechenhöhle ist eine der meistbesuchten Schauhöhlen Deutschlands, gelegen im Iserlohner Stadtteil Grüne. Für Besucher ausgebaut sind 360 von 870 Metern der Höhle, beginnend an der Stelle, wo 1868 die Höhle von zwei Eisenbahnarbeitern entdeckt wurde.

Heute kann hier neben der Höhle das im Jahre 2006 neu eröffnete und großzügig gestaltete Deutsche Höhlenmuseum besichtigt werden. Neben einer Dokumentation zur weltweiten Höhlenkunde zeigt dieses Museum auch bedeutende Funde aus der Dechenhöhle selbst, wie das Skelett eines im Jahre 2000 hier ausgegrabenen Höhlenbärenbabys und den Schädel eines Wald- oder Merck’schen Nashorns, der bereits 1993 entdeckt wurde und einen sehr seltenen Höhlenfund in Westfalen darstellt. Diese Funde wurden aus den mächtigen Lehmablagerungen des Höhlenbodens geborgen. Eine archäologische Grabungsstelle, die den Besuchern der Höhle die Fundsituation verdeutlicht, kann während einer Höhlenführung besichtigt werden.

Eine Führung durch die Höhle dauert ca. 40 Minuten. Neben den normalen Schauführungen finden in der Höhle auch Konzerte und Musikführungen statt. Eine gut besuchte Sondershow ist die Lichinstallation Lichter in der Dechenhöhle.

Der Slider "Lichter in der Dechenhöhle"

 

Umfangreiche Infos als PDF-Datei hier herunterladen>>>

 

Online

Aktuell sind 877 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech