Wir sind schön, märkisch, gut. Wir sind MK. Ein Kreis und seine Bewohner

Burg Altena_1Die Burg Altena befindet sich auf einem Bergsporn des Klusenberges.
Die Spornburg wurde wahrscheinlich Anfang des 12. Jahrhunderts errichtet.

Heute ist die Burg das Wahrzeichen der Stadt Altena und eine Touristenattraktion. Neuerdings führt ein Aufzug hoch zur Burg.
Ein Teil der Burg wird als Restaurant genutzt, ein weiterer Teil beherbergt die Museen Burg Altena.

 

  • 1455 brannte die Burg Altena ab.
  • Im Jahre 1771 wurde sie zur Anlegung eines Armen- und Arbeitshauses an die Stadt verkauft.
  • Der Johanniterorden richtete 1856 in den Gebäuden ein Krankenhaus ein, das bis 1906 bestand.
  • Im Frühjahr 1906 wurde auf Initiative des damaligen Landrates Fritz Thomée der Märkische Burgverein gegründet, der es sich zur Aufgabe machte, die Burg bis zur 300-Jahr-Feier der Zugehörigkeit der Grafschaft Mark zu Preußen 1909 wieder aufzubauen.
  • Im Jahre 1914 richtete Richard Schirrmann auf der Burg die erste ständige Jugendherberge der Welt ein. Die Originalräume sind heute ein Museum. Die Jugendherberge, die vom Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) betrieben wird, befindet sich auf dem unteren Burghof. Dieser Standort wurde 1934 eingeweiht.
  • Die Burg ging 1943 in den Besitz des damaligen Kreises Altena über.

Umfangreiche Infos als PDF-Datei hier>>>

 

Bild: Dr. Gregor Schmitz - Selbst fotografiert (Dr. Gregor Schmitz) Burg Altena / CC-BY-SA-2.0/Germany

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech