Bild: Bundesministerium für Bildung und Forschung.Der Truck ist am  Mittwoch und Donnerstag, 27. und 28.11.2019 in Dortmund

Mit der neuen Hightech-Strategie konzentriert sich die Bundesregierung auf Forschungsfelder, die viele Innovationen, wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand versprechen. Die Ausstellung im InnoTruck stellt jede dieser Zukunftsaufgaben in einem eigenen Bereich anhand von insgesamt mehr als 80 Exponaten vor.
Der InnoTruck lädt dazu ein, das Thema Innovation in der mobilen Erlebniswelt selbstständig zu entdecken. Die zwei Stockwerke des Trucks bieten mit ihren rund 100 m² Ausstellungsfläche nicht nur Platz für 80 verschiedene Exponate, sondern auch für Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen. So werden wissenschaftliche Inhalte spannend vermittelt und das komplexe Thema Innovation anschaulich dargestellt. Die Initiative orientiert sich an den sechs prioritären Zukunftsaufgaben der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung:

Digitale Wirtschaft und Gesellschaft
Nachhaltiges Wirtschaften und Energie
Innovative Arbeitswelt
Gesundes Leben
Intelligente Mobilität
Zivile Sicherheit

Innovation anschauen, anfassen und ausprobieren

Auf die Besucherinnen und Besucher wartet eine spannende Entdeckungsreise von der Forschung über die Technologie und Anwendung bis hin zu Berufsbildern und Mitmach-Angeboten. Denn nicht nur Anschauen – auch Anfassen und Ausprobieren lautet die Devise im InnoTruck. Fachkundige Begleiter stehen für Führungen durch die Ausstellung und Gespräche bereit.

Bei verschiedenen Experimenten können Jugendliche selbst in die Forscherrolle schlüpfen. Die praktischen Versuche verdeutlichen die Bedeutung technischer Innovationen für den Alltag und begeistern für den wissenschaftlichen Fortschritt. Vor allem für Tour-Stopps an Schulen gibt es weitere interessante Veranstaltungsformate: von Innovations-Workshops mit kreativer Aufgabenlösung über Lehrer-Workshops bis hin zu Elternabenden. Dabei werden auch die hinter den Innovationen stehenden Berufe vorgestellt. Denn erst die Menschen sind es, die mit ihrem Forschergeist aus den Möglichkeiten der Zukunftstechnologien echte Innovationen machen.
Ein Highlight ist zudem die Sonderausstellung im Obergeschoss des InnoTrucks. Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2019 wird hier deutlich, was Künstliche Intelligenz heute bereits leisten kann, welche Technologie sich hinter diesem Begriff verbirgt und wo Forscher die größten Chancen aber auch mögliche Risiken sehen.

Erwachsene werden durch Elternabende, Vorträge oder Workshops an das Thema Innovation herangeführt. Die lokalen Veranstaltungspartner können bei der Planung des Tour-Stopps eigene Ideen einbringen und so ein Rahmenprogramm mit zusätzlichen Veranstaltungen gestalten. Dadurch entstehen individuelle Mitmach-Touren, die alle Altersgruppen begeistern. Die Angebote der Initiative InnoTruck sind dabei stets kostenfrei – sowohl für die Besucher als auch für die Veranstaltungspartner.
Offene Tür für interessierte Bürgerinnen und Bürger:
Der Truck ist am  Mittwoch und Donnerstag, 27. und 28.11.2019 in Dortmund

Max-Planck Gymnasium Dortmund, Ardeystraße 70-72, 44139 Dortmund

Quelle und Bild: Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Online

Aktuell sind 573 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech