Wir sind schön, märkisch, gut. Wir sind MK. Ein Kreis und seine Bewohner

GOOD WOOD, Stadt IserlohnIserlohn. Vielleicht wird der eine oder andere mit der Bezeichnung Good Wood eher ein traditionelles Autorennen in England verbinden. Wer aber am nord-östlichen Rand des Sauerlands lebt, wird durchaus wissen, dass Good Wood auch eine fünfköpfige Band aus Menden ist, die sich der "acoustic music" verschrieben hat, einem Musikstil, der sich stark an die unplugged Konzerte von MTV anlehnt. Der Bandname spielt dabei auf die ursprüngliche Beschränkung der Band auf Holzinstrumente an.

Im vierzehnten Jahr in Folge wird GOOD WOOD ihr neues Programm in der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf (Baarstraße 220-226) in Iserlohn präsentieren, und das wieder im "Doppelpack": am Freitag, 9., und am Samstag, 10. November, jeweils um 20 Uhr.

Gegründet wurde die Band im Jahr 2001 von Günter Spancken (div. Gitarren, Gesang), Tobias Hommel (Gesang, Bass, Gitarre, Percussion, Glockenspiel) und Thomas Boelker (Gesang, Flöte, Pocket-Klarinette). Unterstützt wurden die Musiker immer wieder von der Violinistin Anja Hommel. Als Thomas Boelker aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr mit auf die Bühne konnte, stießen 2010 Nadine Müller (Gesang) und Wilfried Pieper (Piano, Akkordeon) zur Gruppe, die sich musikalisch neu ausrichtete und in ihrem Klangspektrum noch facettenreicher wurde.

Auf die Konzerte in Barendorf dürfen sich Musikliebhaber unverfälschter, konzertanter Musik freuen, denn neben eigenen Stücken werden Songs von unbekannten und namhaften Musikern bzw. Bands gespielt, die aber in Good Wood-Manier so arrangiert werden, dass sie eine neue, oftmals ungehörte Gestalt erhalten.

Karten zum Preis von zwölf Euro sind erhältlich in der Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Telefon 02371 / 217-1819.

Online

Aktuell sind 387 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech