Wir sind schön, märkisch, gut. Wir sind MK. Ein Kreis und seine Bewohner

Matthias Höfs, Trompete„Internationale Herbsttage für Musik“ in Iserlohn: Trompeten-Weltstar Matthias Höfs beschließt Festival am Sonntag im Parktheater

Iserlohn. Das Hamburger Abendblatt bezeichnet ihn als "Der Trompeten-Weltstar aus Hamburg": Matthias Höfs beschließt am Sonntag, 7. Oktober, die 41. "Internationalen Herbsttage für Musik" in Iserlohn. Das Konzert beginnt um 11 Uhr im Parktheater Iserlohn auf der Alexanderhöhe.

Mit dem begeistert aufgenommenen Auftaktkonzert für Trompete und Orgel sorgte er am vergangenen Dienstag (2. Oktober) mit seinem kongenialen Musikpartner Christian Schmitt an der Orgel für einen fulminanten Start des Festivals und der dreitägige internationale Meisterkurs für Trompete beeindruckte mit Höchstleistungen seiner Meisterschüler und -studenten aus dem In- und Ausland.
Bild: Matthias Höfs mit seiner Spezialtrompete, die beim Abschlusskonzert am Sonntag zum Einsatz kommt.

 

Beim festlichen Abschlusskonzert ist der sympathische Star nun noch einmal zu erleben. Im Parktheater stehen neben Felix Mendelssohn-Bartholdys Ouvertüre "Ein Sommernachtstraum" und Franz Schuberts "unvollendeter" Sinfonie – gespielt vom Philharmonischen Orchester Hagen – auch orchesterbegleitete Solokonzerte mit Matthias Höfs auf dem Programm: Joseph Haydns berühmtes Trompetenkonzert in Es-Dur sowie ein Satz des Trompetenkonzertes von Johann Nepomuk Hummel, gespielt vom Sinfonieorchester der Musikschule Iserlohn, das für dieses eine Werk den Künstler begleiten darf.
Abschließender Höhepunkt wird die Uraufführung der Komposition "Die vier Elemente" von Wolf Kerschek – dem begnadeten Komponisten, Arrangeur und Produzenten, der auch die FIFA-Hymne orchestrierte: Dieses Konzert für Trompete, Horn und Orchester ist Matthias Höfs und dessen Sohn Tillmann Höfs gewidmet, die die beiden Soloparts übernehmen werden; es schildert mit Anklängen an Programmmusik und Jazzrhythmen die Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft, auch unter Verwendung einer Spezialtrompete.
Die Gesamtleitung hat der Hagener Generalmusikdirektor Joseph Trafton.

Letzte Eintrittskarten zu 21 bis 26 Euro sind an der Tageskasse und in der Stadtinformation am Stadtbahnhof Iserlohn, Telefon 02371 / 217-1819, erhältlich.

Online

Aktuell sind 592 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech