Wir sind schön, märkisch, gut. Wir sind MK. Ein Kreis und seine Bewohner

Planungswerkstatt OestrichPlanungswerkstatt für alle Generationen zur Umgestaltung des Herbert-Nolte-Platzes am 21. September

Iserlohn. Der Herbert-Nolte-Platz (Dorfplatz) in Oestrich soll umgestaltet werden, um seiner Funktion als Dorfplatz wieder mehr gerecht zu werden und sich als Treffpunkt für die Nachbarschaft weiter zu etablieren. Zu diesem Zweck findet am Freitag, 21. September, von 16 bis 20 Uhr eine generationsübergreifende Planungswerkstatt statt, zu der alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind. Treffpunkt ist auf dem Herbert-Nolte-Platz.

Bild: Vertreter der Stadt Iserlohn und des Heimatvereines Ortsring Oestrich bei der Vorstellung der generationsübergreifenden Planungswerkstatt auf dm Herbert-Nolte-Platz. Foto: Stadt Iserlohn

Bei einem Pressetermin stellten Vertreter der Stadt Iserlohn im Beisein von Vertretern des Heimatvereines Ortsring Oestrich die Planungswerkstatt vor und riefen zur Teilnahme auf:
Viele Gespräche vor Ort wurden bereits geführt und viele Ideen gesammelt. In der Planungswerkstatt werden die Ergebnisse sämtlicher vorangegangener Planungsschritte präsentiert und diskutiert. Zudem besteht die Möglichkeit, noch weitere Ideen vorzuschlagen. Für die Kleinen gibt es ein Modellbauangebot. So können die Kinder ihre Ideen für den Dorfplatz auf kreative Weise mit einbringen.
Bei der Ideensuche geht es nicht nur um die Umgestaltung der Fläche, sondern auch um die künftige Nutzung, zum Beispiel für Veranstaltungen, und um die sonstige Belebung des Dorfplatzes. Um erste Ideenansätze greifbarer zu machen, besteht die Möglichkeit, einzelne Flächen während der Planungswerkstatt beispielhaft abzustecken.

Um für die Planungswerkstatt zu werben, werden vorab Postkarten an die umliegenden Haushalte verteilt, auf denen die Oestricher ihre Ideen beschreiben können. Die Postkarten können bis zum 19. September in den Bürgerservice-Stellen in Letmathe (Von-der-Kuhlen-Straße 14) oder im Iserlohner Rathaus am Schillerplatz abgegeben oder zur Planungswerkstatt am 21. September mitgebracht werden.

Eine weitere Möglichkeit, sich einzubringen, ist der Ortsteilspaziergang in Oestrich, der am Freitag, 7. September, von 16 bis 17.30 Uhr im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes "Mein Iserlohn 2040" stattfindet. Der Spaziergang startet am Herbert-Nolte-Platz und bietet schon vor der Planungswerkstatt die Chance, zum Dorfplatz und zum Umfeld Ideen und Anregungen zu äußern.

Auch die Altersgruppe der Jugendlichen bekommt die Möglichkeit, sich vorab an dem Projekt zu beteiligen: Am Dienstag, 11. September, um 16 Uhr, sind alle Jugendlichen herzlich eingeladen, gemeinsam mit Vertretern der Stadt Iserlohn Ideen für ihre Altersgruppe zu sammeln. Treffpunkt ist der Herbert-Nolte-Platz. Bei schlechtem Wetter findet das Treffen in der benachbarten evangelischen Kirche statt.

Für die Neugestaltung des Platzes stehen Städtebau-Fördergelder aus dem Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat zur Verfügung.

Ansprechpartnerin für das Projekt ist bei der Stadt Iserlohn Dr. Dagmar Lehmann von der Abteilung Stadtentwicklung und Grundstücke (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 02371 / 217-2418).

Online

Aktuell sind 234 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech