Wir sind schön, märkisch, gut. Wir sind MK. Ein Kreis und seine Bewohner

Stellten das Herbst-Programm der VHS-Iserlohn vor (v.l.): Kulturressortleiter Jochen Köhnke, Verwaltungsleiterin Karina Wie-demeyer, VHS-Leiter Rainer Danne und die Programmbereichsleiter Claudia Weigel und Frank Finkeldei.Iserlohn. Über die Inhalte des Herbstsemesters der Volkshochschule Iserlohn konnte man sich in den vergangenen Wochen bereits online informieren. Jetzt liegt das neue Programmheft als Druckversion zum Durchblättern und als Download unter www.vhs-iserlohn.de bereit. Bei der Vorstellung des Programmes kündigten Kulturressortleiter Jochen Köhnke und das Team der VHS an, dass bereits jetzt große Ereignisse ihre Schatten vorauswerfen: Die VHS Iserlohn wird im nächsten Jahr mit vielen anderen Volkshochschulen im Land ihr 100-jähriges Jubiläum feiern. 2019 wird so ganz im Zeichen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung stehen.
Bild: Stellten das Herbst-Programm der VHS-Iserlohn vor (v.l.): Kulturressortleiter Jochen Köhnke, Verwaltungsleiterin Karina Wie-demeyer, VHS-Leiter Rainer Danne und die Programmbereichsleiter Claudia Weigel und Frank Finkeldei. Foto: Stadt Iserlohn


Die Volkshochschule ist als Institution ein Kind der Weimarer Republik und sie ist bis heute jung geblieben, weil sie sich immer schnell an die wechselnden Rahmenbedingungen angepasst hat. Da blieb für das Altern gar keine Zeit. Keine Institution kann so schnell auf gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Veränderungen reagieren wie die Volkshochschule und dabei so viele Menschen erreichen. Das ist ihre große Stärke, die sie zuletzt bei den Sprachkursen für die Flüchtlinge und Vertriebenen unter Beweis gestellt hat. Diese Flexibilität ist eine große systemische Stärke, die helfen wird, auch die zukünftigen Aufgaben und gesellschaftlichen Prozesse zu begleiten und zu meistern. Die großen Umwälzungen in der Lebens- und Arbeitswelt der Menschen durch die fortschreitende Digitalisierung erfordern genau diese Flexibilität.

 

Die VHS Iserlohn wird federführend ab diesem Jahr die Ausrichtung der nächsten Winteruniversität übernehmen. Die Planungen dazu laufen bereits auf Hochtouren. Details zum Programm und zum geänderten Anmeldeverfahren werden im November bekannt gegeben. Die Winteruniversität selber wird Ende Januar 2019 im gewohnten Format wieder im Audimax der University of Applied Sciences (vormals BITS) stattfinden.
Als zunächst einmalige Zusatzveranstaltung wird die Winteruniversität am 11. September zu einer eintägigen Sommerakademie, wenn es heißt "Campus Symposium trifft Winteruniversität". Gemeinsam mit der International School of Management (ISM), der Ev. Akademie Villigst und dem Zentrum für Gerontotechnik richtet die VHS mit "Altwerden im 21. Jahrhundert" einen Seminartag zu diesem zentralen gesellschaftspolitischen Thema in der Zeltstadt des Symposiums aus.

Das Programmheft mit allen Angeboten liegt der Tageszeitung bei und ist im Stadtbahnhof, in Geldinstituten, Buchhandlungen sowie verschiedenen Geschäften und städtischen Einrichtungen erhältlich. Anmeldungen sind persönlich in der VHS-Geschäftsstelle, Bahnhofsplatz 2, schriftlich per Anmeldekarte oder per Fax sowie per Internet unter www.vhs-iserlohn.de oder über die VHS-APP möglich.

Quelle: Stadt Iserlohn

Online

Aktuell sind 1237 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech