unfallSamstag, 9.3.2019, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Hans-Böckler-Straße. Gegen 00.25 Uhr fuhren drei PKW in Richtung Innenstadt. Im Bereich einer Linkskurve kam ein Audi A7 nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem geparkten PKW, der sich durch die Wucht des Aufpralls um die eigene Achse drehte und in eine 15 Meter entfernte Hauswand schleuderte.
Bild: Polizei MK

Der weggeschleuderte PKW beschädigte einen Fensterrahmen, knickte einen Poller um und schob schließlich drei weitere geparkte PKW zusammen. Zeugenangaben zufolge sollen die o.g. drei Fahrzeuge zuvor mit stark überhöhter Geschwindigkeit über die Hans-Böckler-Straße gefahren sein. Es ergaben sich Verdachtsmomente, die den Rückschluss zulassen, dass dem Verkehrsunfall ein Straßenrennen vorausgegangen sein könnte. Aufgrund der festgestellten Hinweise wurden die Führerscheine der drei Beteiligten sowie deren Fahrzeuge sichergestellt. Hierbei handelte es sich um einen 25-jährigen Iserlohner in einem schwarzen Audi A7, einen 26-jährigen Iserlohner mit einem weißen Daimler-Benz CLA 220d sowie einen 23-jährigen Iserlohner in einem schwarzen Daimler-Benz CLA 180. Ein 24-jähriger Iserlohner wurde als Beifahrer im A7 leicht verletzt. Es entstanden nach ersten Schätzungen etwa 150.000 Euro Sachschaden. Beim Fahrer des A7 ergaben sich Anhaltspunkte für vorangegangenen Drogenkonsum. Ein Vortest verlief positiv auf THC. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Wache Iserlohn unter 02371/9199-0.

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech