Wir sind schön, märkisch, gut. Wir sind MK. Ein Kreis und seine Bewohner

Lüdenscheid (ots) - Am 09.09.2018, gegen 20.35 Uhr, betrat eine männliche Person den Geschäftsbereich einer Tankstelle an der Werdohler Landstraße und forderte Bargeld von dem anwesenden 21-jährigen Angestellten.

Da dieser der Aufforderung nicht nachkam, versuchte der unbekannte Täter gewaltsam die Kasse zu öffnen. Mit Hilfe weiterer anwesender Personen konnte der Täter an seinem Vorhaben gehindert und aus dem Geschäftsraum gedrängt werden. Der Täter nahm daraufhin einen Stein und warf diesen gegen die Glasscheibe, die hierdurch zerbrach.

Anschließend entfernte sich der Täter fußläufig. Der Mann, der einen verwirrten Eindruck machte, wird wie folgt beschrieben :

- Ca.1,85 m - Ca. 30 Jahre alt - Kurze dunkle Haare - Normale
Statur - Schwarze Jacke ohne Kapuze mit weißen Streifen unten und am
Kragen - Dunkle Jeans - Schwarze Schuhe mit heller Sohle - Trug einen
hellen Beutel mit sich - Gepflegtes Erscheinungsbild

An der Scheibe entstand Sachschaden.

Gegen 23:50 Uhr kam wiederum eine männliche Person

- Ca 25 Jahre alt - Ca 185cm - Kurze braune Haare - Blaue
Sweatshirt Jacke

zu dem Nachtschalter der Tankstelle . Er hielt einen Stein in der Hand und drohte dem Angestellten, diesen gegen die Tankstelle zu werfen, wenn er kein Geld geben würde. Der Angestellte händigte aufgrund der Geschehnisse am Nachmittag einen geringen Brgeldbetrag aus. Der Täter legte den Stein weg und entfernte sich fußläufig in Richtung Werdohler Straße.

Es ist nicht auszuschließen, dass es sich bei beiden Taten um den gleichen Täter handelt.

Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 9099-0) entgegen.

Online

Aktuell sind 435 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech