Kanalbaumaßnahme am Burgweg: Teilweise Vollsperrung ab Montag erforderlich

Iserlohn. Bei der Kanalneubau-Maßnahme am Burgweg ist es im Verlauf der Rohrvortriebsarbeiten auf der ersten Vortriebsstrecke (von der Pressegrube An der Kochsburg in Richtung der Zielgrube Im Kreuzungsbereich Wallstraße / Bleichstraße) zu einem Schaden an zwei Rohren des vorgepressten Rohrstranges gekommen. Die beschädigten Rohre werden nun durch eine offene Baugrube im Burgweg vor den Hausnummern 25 bis 29 geborgen und ausgewechselt.

Die erforderlichen Arbeiten beginnen am kommenden Montag, 15. April, und werden durch die Firma DA Ingenieurbau GmbH, Dormagen, ausgeführt. Zuerst werden die in der Straßenmitte liegenden Versorgungsleitungen der Stadtwerke Iserlohn und der Westnetz GmbH umgelegt. Anschließend wird die Bergegrube für die beschädigten Rohre erstellt. Es wird mit einer Bauzeit von zirka fünf Monaten gerechnet.

Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung des Burgweges im Bereich der Hausnummern 25 bis 29 für den Fahrzeugverkehr erforderlich. Damit ist der Burgweg zwischen den Straßen Im Weingarten und An der Kochsburg nicht durchgehend befahrbar. Fußgänger können den gesperrten Straßenabschnitt passieren.

Die Stadt Iserlohn hat die betroffenen Anwohner über die Sperrung informiert und bittet um Verständnis für die nicht zu vermeidenden Beeinträchtigungen.

Online

Aktuell sind 520 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech