Welcome to Treffpunkt-MK   Click to listen highlighted text! Welcome to Treffpunkt-MK Powered By GSpeech

MK Treff-Suche

Diese Seite nutzt Cookies

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, sind Sie damit einverstanden.

Ich habe es verstanden

SoVD-Präsident Adolf Bauer:
"Wenn die Medienberichte zutreffen, dann ist das heute ein guter Tag für die Versicherten. Auch unabhängig von der positiven Beschäftigungslage ist die Rückkehr zur Parität in der Krankenversicherung überfällig. Denn vor dem Hintergrund ständig steigender Gesundheitskosten ist das bewährte Solidarprinzip nötiger denn je."
Vorausgegangen waren Presseberichte, z.B. in der Frankfurter Rundschau:
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Hilde Mattheis verwies auf die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Union. In einer Protokollnotiz hätten sich die Parteien schließlich darauf verständigt, dass ein zu hoher Zusatzbeitrag nicht akzeptabel ist. Diese Belastungsgrenze sei nun erreicht. Auch die frühere Gesundheitsministerin und jetzige Vize-Präsidentin des Bundestags, Ulla Schmidt (SPD), in deren Amtszeit erstmals die hälftige Finanzierung der Kassenbeiträge aufgegeben wurde, plädierte für eine Rückkehr zur Parität.
Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen jeweils 7,3 Prozent des Bruttolohnes an Krankenkassenbeiträgen. Bei den Arbeitnehmern kommt aber noch der sogenannte Zusatzbeitrag hinzu. Zum 1. Januar erhöhen die Krankenkassen den Zusatzbeitrag der dann nicht mehr hinzunehmende Höhen erreicht.
Wie allerdings die Rentner von den hohen Beiträgen entlastet werden, scheint nicht zur Debatte zu stehen.

CMMTV -  Multivisionen, auch deine

 

www.CMMTV.com

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech