MK Treff-Suche

Diese Seite nutzt Cookies

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, sind Sie damit einverstanden. Learn more

Ich habe es verstanden

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Webseitenserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem über Ihren Computer und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier: https://www.cmmtv.com/cmmtv/datenschutzerkl%C3%A4rung.html

SoVD-Präsident Adolf Bauer:
"Wenn die Medienberichte zutreffen, dann ist das heute ein guter Tag für die Versicherten. Auch unabhängig von der positiven Beschäftigungslage ist die Rückkehr zur Parität in der Krankenversicherung überfällig. Denn vor dem Hintergrund ständig steigender Gesundheitskosten ist das bewährte Solidarprinzip nötiger denn je."
Vorausgegangen waren Presseberichte, z.B. in der Frankfurter Rundschau:
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Hilde Mattheis verwies auf die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Union. In einer Protokollnotiz hätten sich die Parteien schließlich darauf verständigt, dass ein zu hoher Zusatzbeitrag nicht akzeptabel ist. Diese Belastungsgrenze sei nun erreicht. Auch die frühere Gesundheitsministerin und jetzige Vize-Präsidentin des Bundestags, Ulla Schmidt (SPD), in deren Amtszeit erstmals die hälftige Finanzierung der Kassenbeiträge aufgegeben wurde, plädierte für eine Rückkehr zur Parität.
Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen jeweils 7,3 Prozent des Bruttolohnes an Krankenkassenbeiträgen. Bei den Arbeitnehmern kommt aber noch der sogenannte Zusatzbeitrag hinzu. Zum 1. Januar erhöhen die Krankenkassen den Zusatzbeitrag der dann nicht mehr hinzunehmende Höhen erreicht.
Wie allerdings die Rentner von den hohen Beiträgen entlastet werden, scheint nicht zur Debatte zu stehen.

CMMTV -  Multivisionen, auch deine

 

www.CMMTV.com

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech