MK - News & Nachrichten

Brandschutzmaßnahmen im Rathaus I am Schillerplatz 5. und 6. Etage für Büronutzung gesperrt

Iserlohn. Wie bereits berichtet, muss das Thema Brandschutz im Rathaus I neu beleuchtet werden. Zum einen weil durch den noch in diesem Jahr geplanten Abriss der Schillerplatzbrücke ein Fluchtweg für das Rathaus entfällt. Zum anderen weil das Gebäude mittlerweile unter Denkmalschutz steht und nicht zuletzt auch deshalb, weil die Komplettsanierung des Gebäudes laut einem Beschluss des Rates zunächst nicht mehr Bestandteil der Planungen zur Entwicklung des Schillerplatz-Areals ist.

Abbruch der Schillerplatzbrücke noch in diesem Jahr Keine Veranstaltungen im Rathausfoyer mehr möglich

Iserlohn. Stadtbaurat Thorsten Grote hat es im letzten Planungsausschuss mitgeteilt: Die Standsicherheit der Schillerplatzbrücke ist derart gefährdet, dass sie bis Ende des Jahres abgerissen werden sollte. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Sonderprüfung, die zusätzlich zu den vorgeschriebenen Regelprüfungen stattgefunden hat. Die Gründe liegen hauptsächlich in der Korrosion des Betonstahls und in der Belastung des Bauwerks durch unterschiedliche Setzungen der Brückenpfeiler.

Bei der letzten Sprechstunde standen Olaf Pestl (M.) und Thorsten GroteWeitere Sprechstunde zur Entwicklung des Schillerplatz-Areals in der Schiller BOX am 11. Mai

Iserlohn. Am kommenden Samstag, 11. Mai, findet von 11 bis 13 Uhr eine weitere Sprechstunde in der Schiller BOX statt. Olaf Pestl, Geschäftsführer der Schillerplatz GmbH, und Uwe Ziemann als städtischer Vertreter geben bei diesem Termin einen Ausblick auf das weitere Vorgehen zur Entwicklung des Schillerplatz-Areals.

Darüber hinaus können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger wie gehabt an den vorhandenen Plakatwänden über die bisher erarbeiteten Gutachten informieren und Fragen an die Verantwortlichen stellen.
Bild: Bei der letzten Sprechstunde am 20. März standen Olaf Pestl (M.) und Thorsten Grote (l.) interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen zur Verfügung. Foto: Stadt Iserlohn

Altena - Sturz endet tödlich
Am heutigen Abend des 01.05.2019, gegen 20:30 Uhr kam es zu einem tragischen Sturz vom Dach/Balkon eines Mehrfamilienhauses an der Bahnhofstraße. Ein 39 jähriger Wohnungsinhaber hatte seinen Wohnungsschlüssel vergessen und wollte über das Dach auf seinen Balkon im 3 OG. klettern, um durch die geöffnete Balkontür in seine Wohnung zu gelangen. Hierbei stürzte er und fiel zu Boden. Der hinzugezogene Notarzt und der angeforderte Rettungshubschrauber konnten dem Gestürzten nicht mehr helfen, denn der Wohnungsinhaber verstarb noch an der Unglücksstelle. Die Ermittlungen dauern an.

Laura Flanz, Paul Breidenstein und Adrian Ebmeyer (v.l.) freuen sich auf den Start des Musikschul-Betriebes in der neuen Letmather Zweigstelle an der Von-der-Kuhlen-Straße 14. foto: Stadt IserlohnIserlohn. Das Wichtigste verkündete Musikschulleiter Paul Breidenstein beim Pressetermin am Donnerstag, 25. April, gleich vorweg: "Achtung für Letmathe: Alle Musikschüler, die ihren Unterricht bislang in der bisherigen Zweigstelle Letmathe an der Oeger Straße 9 erhalten haben, bekommen ihren Unterricht ab Montag, 29. April, nicht mehr dort, sondern in der neuen Zweigstelle der Musikschule Iserlohn, direkt über dem Bürgerservice Letmathe!" Dort, an der Von-der-Kuhlen-Straße 14, zog in den letzten Tagen die Musikschule ein, für die nun alle Räume der ersten und zweiten Etage sowie des Dachgeschosses zur Verfügung stehen. Ein hübscher Konzertsaal in der zweiten Etage bietet gute Möglichkeiten für Musikdarbietungen, der "Kleine Saal" in der ersten Etage (für weitere Auftritte) dient tagsüber als Warteraum für die dort befindlichen großzügigen Räume der Grundstufenkurse wie "Musikalische Früherziehung" und der beliebten Eltern-Kind-Kurse.
Bild: Laura Flanz, Paul Breidenstein und Adrian Ebmeyer (v.l.) freuen sich auf den Start des Musikschul-Betriebes in der neuen Letmather Zweigstelle an der Von-der-Kuhlen-Straße 14. Foto: Stadt Iserlohn

Briefwahl ab Mittwoch, 17. April, möglich - Anträge können ab sofort gestellt werden

Iserlohn. Rund 68 000 Iserlohnerinnen und Iserlohner sind bei der Europawahl am 26. Mai wahlberechtigt. Die Wahlbenachrichtigungen werden ab morgen, Dienstag, 16. April, auf den Postweg gegeben. Wer bis zum 5. Mai keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, sollte sich bis zum 10. Mai mit dem Wahlamt, Telefon 02371 / 217-1776, in Verbindung setzen, um sicher zu gehen, dass er ins Wählerverzeichnis eingetragen wurde.

Kanalbaumaßnahme am Burgweg: Teilweise Vollsperrung ab Montag erforderlich

Iserlohn. Bei der Kanalneubau-Maßnahme am Burgweg ist es im Verlauf der Rohrvortriebsarbeiten auf der ersten Vortriebsstrecke (von der Pressegrube An der Kochsburg in Richtung der Zielgrube Im Kreuzungsbereich Wallstraße / Bleichstraße) zu einem Schaden an zwei Rohren des vorgepressten Rohrstranges gekommen. Die beschädigten Rohre werden nun durch eine offene Baugrube im Burgweg vor den Hausnummern 25 bis 29 geborgen und ausgewechselt.

commons.wikimedia.org/wiki/File:Flag_of_Europe.svgIserlohn. Ganz im Zeichen der Europawahl 2019 lädt die Stadt Iserlohn wieder zu Europatagen ein. Am 26. Mai wählen die Bürger und Bürgerinnen ihre Volksvertretung in Brüssel. Das ist die Möglichkeit für jeden Wahlberechtigten, die Zukunft Europas mit zu bestimmen. Mit den Europatagen 2019 möchte die Stadt Iserlohn verstärkt auf Europathemen hinweisen und das europäische Gemeinschaftsgefühl stärken.

Iserlohn. Wegen der Osterfeiertage verschieben sich die Abfuhrtermine für die grauen Restmüll-, gelben Wertstoff- und blauen Altpapiertonnen.

Die Mülltonnenleerungen der kommenden Woche werden wegen Karfreitag jeweils um einen Werktag vorgezogen. Die eigentlich am Montag, 15. April, stattfindende Abfuhr wird bereits am Samstag, 13. April, durchgeführt, die von Dienstag am Montag usw. Die Abfuhr von Freitag, 19. April, findet bereits am Donnerstag, 18. April, statt.

Quellenangabe: HANNOVER MESSE 2019 (1.-5. April) / Ein Klettverschluss für alle Fälle: NanoWired gewinnt den HERMES AWARD 2019

Der weltweit wichtigste Industriepreis, der HERMES AWARD, geht in diesem Jahr an die NanoWired GmbH für ihre innovative Verbindungstechnologie, mit der sich elektrische Bauelemente ganz einfach bei Raumtemperatur zusammenfügen lassen. Die Preisübergabe erfolgte am 31. März im Rahmen der HANNOVER MESSE Eröffnungsfeier durch die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek.

Mit ihrem mechanischen Klettverschluss "KlettWelding" präsentiert das aus Gernsheim stammende Jungunternehmen NanoWired nicht nur ein raffiniertes, sondern auch weltweit einzigartiges Verfahren zur schnellen, dauerhaften und umweltfreundlichen Verbindung für die Elektronikfertigung.

Online

Aktuell sind 913 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech