Wir sind schön, märkisch, gut. Wir sind MK. Ein Kreis und seine Bewohner

Es war einmal...
das alte, schöne Gebäude liegt im strahlenden Sonnenschein. Lichtreflexe spiegeln sich auf den eisernen Schienen, die hinter den Mauern als eherne Zwillinge hinaus in die weite Welt führen. Das ist nicht verwunderlich, denn das Gebäude von 1865 ist ein alter, aber jetzt einsam dem Verfall preisgegebener Bahnhof. Zwar denkmalgeschützt, aber ungenutzt, liegt er im Dornröschenschlaf. Seine wahre Bestimmung sieht ein zufällig verbeireitender Prinz, ach nein, ein vorbeifahrender Architekt. Er kauft das alte Gemäuer und führt es einer neuen Nutzung zu. Renoviert und wunderschön anzuschauen, hat der Letmather Bahnhof nun seine wahre Bestimmung gefunden. Er beherbergt nun freundliche Menschen, Menschen mit kleineren und größeren Handicaps, die ihn als Dank für seine wohlwollende Häuslichkeit, mit liebenswerter Menschlichkeit füllen.
Und es gibt Zeiten, da werden Märchen wahr...
Eine dieser Zeiten ist der April 2015.
Der renovierte, denkmalgeschützte Letmather Bahnhof füllt sich mit Leben und der April weckt ihn aus seinem Dornröschenschlaf. Es ist die Eröffnung des neuen Cafés/ Bistros, genannt „Bahnsteig 42“, die einen neuen Abschnitt des Bahnhofes einläutet.
Menschen mit Behinderung werden in Kooperation mit dia-service, dem Dienstleister für Gastronomie der Diakonie Mark-Ruhr „Bahnsteig 42“ betreiben.
Im Haus finden sich Wohnungen für Behindertenwohngruppen. Auch das etwas andere Magazin hat hier Unterschlupf gefunden. Die Redaktion des Magazins caput, einer Zeitschrift, die von Menschen mit körperlicher Behinderung in Eigenregie erstellt wird, ist im Bahnhof untergebracht. Ein spannendes Magazin, das für Jeden interessante Einblicke in ein Leben mit Behinderung bietet.
Abellio, der Betreiber der Bahnlinie, nutzt den Bahnhof als solchen weiter und bietet dadurch den Fahrgästen eine attraktive Station mit viel Service und einiges mehr.
Zu finden ist eine Bücherecke und eine Menge Kultur, denn KAB42, Kultur am Bahnsteig 42, bietet direkt vor dem Kiosk im Bahnsteig wechselnde Veranstaltungen für jeden Geschmack. Bei der Künstlerauswahl liegt der Fokus auf Inklusion und angrenzende Themen. Hier finden Konzerte, Lesungen, Kleinkunst und vieles mehr statt.
Bahnsteig42. Hier kommt man jetzt zusammen. Der Dornröschenschlaf ist beendet.

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech