MK Treff-Suche

Diese Seite nutzt Cookies

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, sind Sie damit einverstanden. Learn more

Ich habe es verstanden

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Webseitenserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem über Ihren Computer und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier: https://www.cmmtv.com/cmmtv/datenschutzerkl%C3%A4rung.html

Iserlohn. Am Samstag, 2. April, findet wiederein Probealarm mit den vor ein paar Wochen in den Gebieten Sümmern, Iserlohner Heide und Letmathe installierten Sirenen statt. Erstmals wird der Probealarm um 12.10 Uhr gestartet, also zehn Minuten später als zuvor, damit er nicht mit dem Läuten der Kirchenglocken zusammenfällt.

Wie bereits mitgeteilt, hat die Stadt Iserlohn in Bereichen, in denen Wohnungen und Gewerbe nahe beieinander liegen, moderne elektronische Hochleistungssirenen angebracht. Eine Beschallung des gesamten Stadtgebietes ist zurzeit nicht vorgesehen. Es kann daher vorkommen, dass die Sirenen in entfernteren Wohngebieten im Umgebungslärm nicht entsprechend wahrgenommen werden. Vorrangig geht es darum, dass die Sirenen zu Nachtzeiten in den zu warnenden Bereichen einen Weckeffekt haben. In einem Ernstfall wird die Alarmierung mehrfach wiederholt.

Der Probealarm wird zur Prüfung der Funktionsfähigkeit der Sirenen und um die Einwohnerinnen und Einwohner an die Warntöne zu gewöhnen an jedem ersten Samstag im Monat (jeweils um 12.10 Uhr) durchgeführt. Bei außergewöhnlichen Gefahrensituationen, wie zum Beispiel beim Schadstoffaustritt aus einem Gewerbebetrieb oder bei einem Großbrand mit massiver Rauchentwicklung, kann damit die Bevölkerung in kürzester Zeit äußerst effektiv gewarnt werden.

CMMTV -  Multivisionen, auch deine

 

www.CMMTV.com

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech