MK Treff-Suche

Diese Seite nutzt Cookies

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, sind Sie damit einverstanden. Learn more

Ich habe es verstanden

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Webseitenserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem über Ihren Computer und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier: https://www.cmmtv.com/cmmtv/datenschutzerkl%C3%A4rung.html

Besuch in Auschwitz-BirkenauBesuch im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau beeindruckte Iserlohner Realschüler

Iserlohn. In der vergangenen Woche (15. bis 20. April) unternahmen dreizehn Schüler und Schülerinnen der Stufen 9 und 10 der Realschule Am Bömberg gemeinsam mit Mitgliedern des Fördervereins der Realschule und weiteren Schülern der Fürstenberg Realschule aus Paderborn eine Studienfahrt nach Polen. Ziele waren die alte Königsstadt Krakau und die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau.

Unter dem Leitgedanken "Erinnern – nicht vergessen" sollten die Jugendlichen die Gräueltaten der Vergangenheit nacherleben und mit dem erworbenen Wissen ein aktuelles Zeichen für mehr Frieden und Mitmenschlichkeit setzen. Dazu besichtigten die Schüler und Schülerinnen in Begleitung der Fachlehrerin Barbara Schyma und des Schulsozialarbeiters Jörg Simon das historische und kirchliche Krakau. Dies umfasste das jüdische Viertel Kazimierz, den Besuch von mehreren Synagogen und Kirchen sowie die Burg Wawel als ehemaligem Königssitz und den Kosciuszko-Hügel. Zudem erlebten die Jugendlichen ein Zeitzeugengespräch im Galizischen Museum und wandelten, unter fachkundiger Führung der Stadtführerin Margareta Kieres, auf den Spuren von Oskar Schindler durch das ehemalige Krakauer Ghetto, Schindlers Fabrik und das Arbeitslager Plaszow.

Als emotionaler Höhepunkt der Reise kann der Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz I (Stammlager) in Oswiecim, mit dem Vernichtungslager Auschwitz II (Birkenau) und dem Arbeitslager III (Monowitz) betrachtet werden. Überwältigt von dem Gesehenen und mit dem Wissen, direkt am Ort des Verbrechens zu sein, erlebten die Schüler und Schülerinnen eine ergreifende Erinnerungsfeier am Ende der Gleise in Birkenau, am heutigen Denkmal an die Verstorbenen. Trotz intensiver Vorbereitung im Rahmen der seit Januar 2018 laufenden Arbeitsgemeinschaft "Holocaust/Gedenkstättenfahrt", mit inhaltlicher Aufarbeitung und Exkursionen zu Stätten jüdischen Lebens und nationalsozialistischen Wirkens in Iserlohn und Umgebung, waren einige Schüler und Schülerinnen von ihren Emotionen überwältigt, aber im Denken fest davon überzeugt, ein "Nie wieder" zu formulieren. Dies soll auch im Rahmen einer kommenden Ausstellung zum Schulfest am 28. Juni an der Realschule Am Bömberg zum Ausdruck gebracht werden.

Die Studienfahrt wurde unterstützt durch Beiträge der Stiftung "Erinnern ermöglichen", des Erzbischöflichen Generalvikariats Paderborn, der Realschule Am Bömberg sowie durch Spendenbeiträge der Firmen Erich Dickmann Beschlagfabrik GmbH, Fahrschule Roberto Mango, Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG und der Sparkasse Iserlohn.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass diese Studienfahrt eine sehr intensive und lehrreiche Veranstaltung war und wünschen sich für das nächste Jahr eine Wiederholung.

CMMTV -  Multivisionen, auch deine

 

www.CMMTV.com

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech