Maik Löpers:
Tierpräparator bin ich aus Überzeugung.

Schon seit frühester Kindheit war ich von der Natur und ihrer Vielfalt begeistert. Es gab für mich nichts Interessanteres, als ein Tier in seiner natürlichen Umgebung zu beobachten, sein Verhalten und seine Bewegungen zu studieren. Schnell entstand daraus der Wunsch einem verstorbenen Tier wieder ein lebendiges Aussehen zu verleihen.

Aus diesem Grund begann ich, mich für den Beruf des Präparators zu interessieren. Mein Berufswunsch stand also fest. Im Jahr 2005 habe ich meine 3-jährige Ausbildung zum staatlich anerkannten zoologischer Präparator erfolgreich abgeschlossen danach entschloss ich mich an der 7. Europameisterschaft der Präparatoren in Longarone (Italien) teilzunehmen.

Dort belegte ich in den Kategorien „große Säugetiere“, mit einem Rehbock, und „kleine Säugetiere“ , mit einer Wanderratte, jeweils den 1. Platz.

Um weitere praktische Erfahrung zu sammeln, arbeitete ich über die Dauer von zwei Jahren für das LWL Museum für Naturkunde in Münster. Dort wirkte ich an den Ausstellungen „Pflanzenwelten“ und „Alles für die Katz“ sowie an der Dauerausstellung im Astenturm am Kahlen Asten im Sauerland mit.    

Seit 2009 betätige ich mich als selbstständiger Präparator. Meine erlangten handwerklichen Fähigkeiten ermöglichen es mir, mein Ziel, die Schönheit, Würde und Eleganz jedes Individuums in einem natürlichen Umfeld zu erhalten, darzustellen.

Es ist mein Wunsch, das Leben zu verewigen und ein Lebewesen auch nach seinem Tode mit all seinen Facetten und in all seiner Vollkommenheit wiederzugeben. 

 

http://www.praeparation-loepers.de/

 

Text: Maik Löpers

Online

Aktuell sind 1200 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech