In Iserlohn_3Iserlohn. Ab Montag, 22. Juli, gibt es eine verkehrliche Änderung in der Iserlohner Innenstadt:
Die Einfahrt in die Fußgängerzone im Bereich Wasserstraße / Zufahrt Tiefgarage Commerzbank wird durch weitere Poller gesperrt. Zusätzlich wurden vor dem Altenheim St. Pankratius zwei Schwerbehindertenparkplätze eingerichtet.
Notwendig wurde diese Neuregelung durch eine starke Zunahme des Kfz-Verkehrs, obwohl es sich um eine Fußgängerzone handelt. Wenige vorhandene Kurzzeitparkplätze verleiten offensichtlich Autofahrer dazu, in diese Zone einzufahren, obwohl die Chance auf einen Parkplatz äußerst gering ist. Dies führt zu vielen Halteverbotsverstößen.
Der Verkehrsausschuss der Stadt Iserlohn hatte sich auf Antrag der Fraktion DIE LINKE im Oktober letzten Jahres mit diesem Problem beschäftigt. Daraufhin wurde beschlossen, den Verkehr in der Iserlohner Innenstadt, insbesondere im Bereich Marktplatz / Am Dicken Turm, so weit wie möglich zu reduzieren.
Ab dem 22. Juli wird die Zufahrt außerhalb der Lieferzeiten für den Kfz-Verkehr geschlossen. Die dazu notwendigen Poller wurden bereits installiert. Eine Einfahrt in die Fußgängerzone ist für den berechtigten Lieferverkehr nur in den festgelegten Lieferzeiten möglich.
Lieferzeiten sind von montags bis freitags von 4 bis 11 Uhr und von 18 bis 19.30 Uhr sowie samstags von 4 bis 11 Uhr.
Lieferverkehr bedeutet, dass ausschließlich gewerbliche Zusteller während der Lieferzeiten die Fußgängerzone befahren dürfen, da der Lieferort sich in der Fußgängerzone befindet. Kein Lieferverkehr sind Taxen oder Privat-Fahrzeuge, welche von Bürgern mit privaten Anliegen benutzt werden, zum Beispiel für Besuche beim Arzt, in der Apotheke oder zur Erledigung von Bankgeschäften.
"Der Schutz der Fußgänger in unserer Fußgängerzone liegt uns am Herzen!" betont Christian Eichhorn, zuständiger Ressortleiter für die Abteilung Straßenverkehr, und bittet daher darum, auf die Einfahrt in diesen Bereich zu verzichten. Er kündigt verstärkte Kontrollen der Parkverstöße an und weist auf die umliegenden Parkhäuser und Parkplätze hin.
Die betroffenen Anwohner werden direkt durch eine schriftliche Mitteilung über die neuen Regelungen informiert.

Online

Aktuell sind 1247 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech