MK - News & Nachrichten

Iserlohn. "Der schreckliche Vorfall am Iserlohner Stadtbahnhof, bei dem am vergangenen Samstag zwei Menschen auf so grausame Weise ihr Leben verloren haben, hat uns alle tief betroffen gemacht", sagt Martin Stolte, Leiter des Ressorts Generationen und Soziales. Der Beigeordnete vertritt zurzeit den im Urlaub befindlichen Bürgermeister.

Hunderettung - Polizei MKMeinerzhagen - Polizeibeamte wurden gestern zum Drögenpütt auf der A45 zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid-Süd gerufen. Auf der Rastanlage befand sich ein Wohnwagen ohne Zugfahrzeug, in dem ein Hund saß. Der Besitzer weit und breit nicht zu sehen. Der Wohnwagen stand in der prallen Sonne bei rund 30 Grad Außentemperatur

Iserlohn. Am Donnerstag, 25. Juli, fand im Rahmen des Planungsdialogs zur Neuaufstellung des Regionalplans ein Gespräch zwischen Vertretern der Bürgerinitiative für den Erhalt des Ahm, Vertretern der Iserlohner Rats-Fraktionen, der Stadtverwaltung und dem Regierungspräsidenten Hans-Josef Vogel in Arnsberg statt.
In dem Termin wurde von der Bürgerinitiative Ahm und der Stadtverwaltung ein Positionspapier vorgestellt, in dem Argumente für den Erhalt des Ahm im Zusammenhang mit einer potenziellen Erweiterung des Steinbruchs Hohenlimburg enthalten sind.

Ab Mittwoch: Teil des Iserlohner Wochenmarktes auf dem Marktplatz

Iserlohn. Die Stadt Iserlohn erinnert daran, dass ab Mittwoch, 31. Juli, ein Teil des Iserlohner Wochenmarktes auf dem Marktplatz zu finden ist.
Wie bereits mitgeteilt, muss aufgrund des für Herbst diesen Jahres geplanten Abrisses der Schillerplatz-Brücke ein Teil der Marktstände auf den nahe gelegenen Marktplatz umziehen. Betroffen sind die Stände, die bisher auf dem oberen Schillerplatz standen. Sie werden erstmals am Mittwoch, 31. Juli, auf dem Marktplatz zu finden sein. Zur besseren Übersicht der neuen Marktstruktur hängt ein Übersichtsplan in der Schiller BOX (Glasgebäude auf dem Schillerplatz) aus. Darüber hinaus werden Flyer durch die Markthändler ausgegeben. Die Zeiten des Wochenmarktes – mittwochs von 7 bis 13 Uhr und samstags von 7 bis 14 Uhr – bleiben wie bisher erhalten.

Polizei MKHacker haben am Mittwoch zum wiederholten Male Zugriff erlangt auf den öffentlichen Infoscreen am Altenaer "Langen Kamp". Dort, wo Besucher von Burg und Drahtmuseum parken, war ein Porno-Foto zu sehen. Die Polizeibeamten verklebten den Bildschirm, sicherten Beweise und informierten die Stadt, die das Gerät betreibt. Die Polizei ermittelt wegen eines Sexualdeliktes.
Foto: Polizei MK

Nach Mitteilung der heimischen Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitag hat das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat am 10. Juli 2019 die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities" verkündet. Die geförderten Vorhaben sind Zukunftsprojekte für die Entwicklung und Nutzung digitaler Technologien in der Stadtentwicklung.
Die Kooperation zwischen Arnsberg, Olpe, Menden, Soest und Bad Berleburg (Projekt „5 für Südwestfalen“) wurde in der Kategorie „Interkommunale Kooperationen und Landkreise“ als Modellstandort ausgewählt.

Fußgängerbrücke über der Dortmunder Straße wird saniert – Arbeiten beginnen in der kommenden Woche – Eine Fahrspur stadteinwärts wird gesperrt

Iserlohn. Die Fußgängerbrücke über der Dortmunder Straße zwischen dem Gerlingser Weg und dem Hauptfriedhof ist in die Jahre gekommen. Bei verschiedenen Untersuchungen wurden angefaulte Stellen in der Tragkonstruktion, korrodierte Verbindungsmittel und ein verschlissener Brückenbelag festgestellt. Das Geländer aus Holz ist ebenfalls angegriffen und mit einem Meter Höhe zu niedrig für den Fahrradverkehr.

Brandschutzmaßnahmen im Rathaus I am Schillerplatz 5. und 6. Etage für Büronutzung gesperrt

Iserlohn. Wie bereits berichtet, muss das Thema Brandschutz im Rathaus I neu beleuchtet werden. Zum einen weil durch den noch in diesem Jahr geplanten Abriss der Schillerplatzbrücke ein Fluchtweg für das Rathaus entfällt. Zum anderen weil das Gebäude mittlerweile unter Denkmalschutz steht und nicht zuletzt auch deshalb, weil die Komplettsanierung des Gebäudes laut einem Beschluss des Rates zunächst nicht mehr Bestandteil der Planungen zur Entwicklung des Schillerplatz-Areals ist.

Abbruch der Schillerplatzbrücke noch in diesem Jahr Keine Veranstaltungen im Rathausfoyer mehr möglich

Iserlohn. Stadtbaurat Thorsten Grote hat es im letzten Planungsausschuss mitgeteilt: Die Standsicherheit der Schillerplatzbrücke ist derart gefährdet, dass sie bis Ende des Jahres abgerissen werden sollte. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Sonderprüfung, die zusätzlich zu den vorgeschriebenen Regelprüfungen stattgefunden hat. Die Gründe liegen hauptsächlich in der Korrosion des Betonstahls und in der Belastung des Bauwerks durch unterschiedliche Setzungen der Brückenpfeiler.

Bei der letzten Sprechstunde standen Olaf Pestl (M.) und Thorsten GroteWeitere Sprechstunde zur Entwicklung des Schillerplatz-Areals in der Schiller BOX am 11. Mai

Iserlohn. Am kommenden Samstag, 11. Mai, findet von 11 bis 13 Uhr eine weitere Sprechstunde in der Schiller BOX statt. Olaf Pestl, Geschäftsführer der Schillerplatz GmbH, und Uwe Ziemann als städtischer Vertreter geben bei diesem Termin einen Ausblick auf das weitere Vorgehen zur Entwicklung des Schillerplatz-Areals.

Darüber hinaus können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger wie gehabt an den vorhandenen Plakatwänden über die bisher erarbeiteten Gutachten informieren und Fragen an die Verantwortlichen stellen.
Bild: Bei der letzten Sprechstunde am 20. März standen Olaf Pestl (M.) und Thorsten Grote (l.) interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen zur Verfügung. Foto: Stadt Iserlohn

Online

Aktuell sind 397 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech