Raubritter
Do, 07.08.2014

Hotel Wartburg_16Heute fahren wir heim, doch zuvor geht Marion noch zur Massage.
Gegen Mittag checken wir aus. Dabei bekommen wir noch schnell einen Rechnungshit mit:
Auf der Rechnung erscheinen tatsächlich 17 € Parkgebühr für die 2 Tage.
Alleinlage auf dem Saukopf und keine Möglichkeit woanders zu parken – das nenne ich Gewinnoptimierung.
Früher nannte man so etwas Raubrittertum.
Meine Beschwerde wird vom Chef rigoros und selbstherrlich abgeschmettert:

 

  • „Das Dorint nimmt 9 Euro am Tag
    (wollen Sie ihr Hotel mit dem Dorint vergleichen?),

  • ich habe einen Mann für die Außenanlage eingestellt
    (Sie haben hier ein riesiges Grundstück, das er auch pflegen muss, da fällt der Parkplatz doch gar nicht ins Gewicht.)
    ---- Na und, das Grundstück nutzen Sie doch auch)

  • Außerdem haben Sie doch das Zimmer sehr günstig bekommen.

Mit 5 Euro wäre ich ja einverstanden gewesen, aber 17 Euro sind schon echt hart.
Wie wir erfahren haben, beschweren sich ständig Gäste darüber.

Aus dem Schnäppchen- Angebot des Hotels ist so ein teurer Aufenthalt geworden. Ich werde den Verdacht nicht los, dass eine gewisse Absicht dahinter steckt, denn frühstücken und parken kann man nur hier.
Falls ihr also auch einmal schnappen wollt, unbedingt vorher prüfen:

Ist das Frühstück mit im Schnapppreis?
Müssen zusätzlich Parkgebühren bezahlt werden?
Wie hoch ist eine evtl. Kurtaxe?
Werden andere (versteckte) Kosten erhoben?

Verärgert verlassen wir die Parkfläche.

Winterberg_14Winterberg_18Marion will noch das Oversum sehen. Das Oversum ist ein 4 Sterne Hotel und sieht aus, wie ein riesiges Ei.
Wir parken vor dem Oversum (kostenfrei). In der Empfangshalle ist auch die Touristinfo, die ich gleich heimsuche und die Prospekte durchforste. In den Prospekten werden die Hotelpreise genannt, aber nirgends von Parkgebühren berichtet.
Die netten Ladys hinter dem Tresen müssen daher nun meine kleine Beschwerde entgegennehmen: „Ist es in Winterberg üblich.....“

Winterberg_19Etwas hilflos und peinlich berührt, wissen die Damen keine Antwort, außer, dass das 4 Sterne - Oversum keine Parkgebühren erhebt. Na dann.
Wir haken den Fall als „Lehrgeld bezahlt“ ab.

Wir schlendern noch durch den Kurpark, bevor uns der Regen heimtreibt.