Winterberg - Das Ei im Dorf lassen

Noch ein paar Tage Urlaub über und die werden wir um die Ecke, in Winterberg, verbringen.
Wir finden die Wartburg am falschen Ort, ein dickes Ei in Winterberg, einen Imbiss am Abgrund und begegnen Raubrittern. Schmallenberg muss uns ertragen und der Kahle Asten wird bezwungen.Winterberg_7

 

Winterberg
Di, 05.08.2014

Winterberg_3Die Sonne in Iserlohn lacht uns nett an und meint, wir sollten doch noch ein paar Tage Urlaub machen. Marion hat im Ruck-Zuck-Verfahren bei Ebay in den letzten Sekunden noch ein vermeintliches Schnäppchen gemacht. Diesmal müssen wir nur kleine Koffer mitnehmen, denn der Tripp dauert lediglich 3 Tage. Winterberg ist fast um die Ecke und schnell erreicht.

Wartburg in Winterberg
Di, 05.08.2014

Hotel Wartburg_8Unser gebuchtes Hotel liegt 8 km entfernt auf dem Saukopf. Natürlich hat man keine tote Sau unter dem Hotel begraben, sondern der 700 Meter hohe Berg, auf dem das Hotel steht, heißt Saukopf.
Es kommt noch toller: Das Hotel heißt Wartburg – und wir haben uns nicht verfahren. Die Wartburg in Winterberg, wer hätte das gedacht? Oder besser, das Wartburg. Übrigens werden wir nicht herausbekommen, warum das Hotel Wartburg heißt.

Kahler Asten
Mi. 06.08.2014

Hotel Wartburg_15Gähn. Langsam mal wach werden und dann durchs Bad laufen. Bei begehbaren Duschen kann ich toll im Kreis unter dem Wasserstrahl herumkurven. Treff mich doch, treff mich doch.
Beim WC wölbt sich meine Stirn in Falten, als ich abziehen will. Keine Drückerplatte oder ähnliches zu sehen. Dann entdecke ich das schalterähnliche Ding links vom Topf in der Wand. Die Macht der Gewohnheit lässt den WC – Benutzer halt immer erst nach hinten greifen.

Schmallenberg
Mi. 06.08.2014

Schmallenberg_11Schmallenberg_10Über die Sauerlandhöhenstraße steuern wir Schmallenberg an. Kaum zu glauben, aber Schmallenberg ist die flächengrößte Stadt Nordrhein-Westfalens.
Die Parkplatzsuche erweist sich zuerst etwas schwierig, aber dann finden wir einen Platz am Straßenrand.
Wir ziehen durch die Altstadt. Die besteht im Wesentlichen aus zwei Parallelstraßen, die wir erst hinab und dann auf der anderen Straße wieder hinauf wandern. Ein Wegweiser zeigt nicht nur irdische Ziele an, denn ein Schild weist nach oben. Beschriftet mit Mond, entlockt es mir ein kleines Lächeln. An der Kirche findet die Fütterung der Raubtiere statt. Eine Jugendgruppe wird auf dem Platz mit Essen versorgt. Das hat schon etwas Animalisches. Kicher

Imbiss und Hase mit Aussicht
Mi. 06.08.2014

Ein toller Imbiss_7Auf der Rückfahrt kommen wir wieder an dem Imbiss mit Aussicht vorbei. Er ist uns schon gestern aufgefallen. Nun beschließen wir, uns einen kleinen Imbiss zu gönnen und die Aussicht ins Tal zu bewundern. Lebers Schinkenalm, so nennt sich der Imbiss, besitzt eine, mit hölzernen Sitzpavillons ausgestattete Terrasse. Die Bank am Terrassenrand, direkt am Abgrund und mit guter Aussicht auf das Tal und die Berge im Hintergrund, ist unser Sitzplatz. Peter macht erst mal Fotos, bevor er sich eine leckere Currywurst gönnt. Richtig gegessen wird heute Abend.

Ignoranz
Mi. 06.08.2014

Hotel WartburgDas Abendessen im Hotel besteht heute aus einem Grillabend. Wir grillen daheim genug und entschließen uns daher, uns ein Restaurant in der Umgebung zu suchen. Unten an der Ecke gibt es ein kleines Restaurant, schön, dass es genau die Tage geschlossen hat, die wir hier verbringen.

Raubritter
Do, 07.08.2014

Hotel Wartburg_16Heute fahren wir heim, doch zuvor geht Marion noch zur Massage.
Gegen Mittag checken wir aus. Dabei bekommen wir noch schnell einen Rechnungshit mit:
Auf der Rechnung erscheinen tatsächlich 17 € Parkgebühr für die 2 Tage.
Alleinlage auf dem Saukopf und keine Möglichkeit woanders zu parken – das nenne ich Gewinnoptimierung.
Früher nannte man so etwas Raubrittertum.
Meine Beschwerde wird vom Chef rigoros und selbstherrlich abgeschmettert:

Diese Seite nutzt Cookies

falls Sie nicht einverstanden sind, ändern Sie die Browsereinstellungen Learn more

I understand

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Webseitenserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem über Ihren Computer und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Mehr:

https://www.cmmtv.com/cmmtv/datenschutzerkl%C3%A4rung.html