Sonntag, 05.05.2013

Dörferhüpfen

Cochem_10Eve und Jürgen wollen Cochem besichtigen und hinauf zur Reichsburg. Derweil verbringen Marion und ich ein paar Stunden in der Stadt. Für unseren Garten kaufen wir 2 Weinstöcke.

Pünktlich treffen E und J wieder auf den Parkplatz ein und wir fahren noch ein paar Kilometer an der Mosel entlang. Die Sonne begleitet uns.

In Ediger-Eller machen wir kurz halt.und besichtigen den kleinen Ort und die Pfarrkirche „St. Martin“.

 

Bremm_6Weiter führt uns unser Weg nach Bremm. Der kleine Moselort liegt an einer schönen Moselschleife.

Inzwischen ist es Mittag und Eve möchte Flammkuchen in Beilstein essen, also zurück nach Beilstein. Im kleinem Restaurant werden wir gut und schmackhaft bedient. An der Eisdiele sündigen wir mit ein paar leckeren Eiskugeln.

Eve und Jürgen sind noch nicht heimfahrbereit und deshalb machen wir noch einen kleinen Umweg über Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Hier wünscht man inzwischen Eintrittsgeld. Da ich der Meinung bin, dass sich der Besuch für Geld nur lohnt, wenn man auch genug Zeit hat um alles zu sehen, entbrennt eine kleine Diskussion über Sinn und Unsinn von Kurzbesuchen. Wie immer werde ich breitgeschlagen und in die Festung verschleppt. Glücklicherweise findet hier gerade ein Oldtimertreffen statt und so kann ich Oldtimer vor der grandioser Kulisse von Ehrenbreitstein fotografieren. Für Besuche in den Museen, die sich in den Räumen der Festung befinden, bleibt allerdings nicht genug Zeit, denn die Heimfahrt steht an.