03 Der Louis mit der Schleife
03.10.13

Saarlouis_2Nach dem Frühstück entschließen wir uns zu einer Fahrt nach Saarlouis. Die sechseckige 30000 Einwohnerstadt liegt im Saarland. Sechseckig ist die Stadt, da sie aus der ehemaligen Festung Saarlouis hervorgegangen ist. Wir ziehen am großen Markt mit dem Marienbrunnen und der Kirche St. Ludwig vorbei. Der Platz war früher Mittelpunkt der Festung und die Diagonalen sind in Nord-Süd und Ost-West Richtung ausgerichtet.

Saarlouis_6Irgendwie kann ich mich nicht so recht für Saarlouis begeistern. Die Altstadt besteht fast nur aus Kneipen, die zu dieser Tageszeit noch vollkommen unbelebt sind. Den alten Festungs- und Wallanlagen gönnen wir noch einen Blick, bevor wir uns wieder ins Auto schwingen.

Saarschleife_4Nach einem Blick auf den Touristikguide (richtig:Marion *ggg) einigen wir uns auf einen Besuch in Mettlach. In Mettlach gibt es nämlich einen tollen Blick auf die Saarschleife. Also fahren wir kurvenreich bergauf. Am Aussichtspunkt Cloef ist der Teufel los. Die Sonne scheint und außer uns haben anscheinend alle Saarländer beschlossen, den Sonnenschein hier oben in 180 Meter Höhe zu verbringen. Wir kämpfen uns zum „Gut-guck-Platz“ durch. Boh, toller Blick auf die wasserführende Schleife der Saar.. Der Fluss könnte dort in der Ferne, am Schleifenanfang, nur 2 km geradeaus fließen und es gäbe keine Saarschleife. Er hat sich aber entschlossen, einen 10 km Umweg zu machen, damit ich heute die Saarschleife fotografieren kann.

Leider ist es ein wenig diesig.

Auf dem Rückweg zum Parkplatz hat Tobi die Begegnung der bellenden Art. Zwei aggressive Möpse machen den armen Kerl an. Nun, mich machen Möpse auch an *g, allerdings können zwei bellende, vierbeinige Möpse dauerhafte psychische Probleme bereiten. Wie bei Tobi, der ist jetzt nicht mehr mopsfreundlich.