Sommertour 2016

Bildeinblendung Hoppeln haben wir uns gesagt, ist immer wieder schön und so hoppelten wir über Bennekenstein nach Dröschkau. Auf dem Rückweg machten wir Pause in Weimar und von da ging es weiter zum Vogelsberg.

So haben wir eine Menge Neues gesehen, auch wenn wir Dröschkau schon vor ein paar Jahren angesteuert hatten.

In Brennekenstein residierten wir im Waldhotel und ließen die Seele baumeln. Die Städtchen rund um Dröschkau mussten uns ertragen. Einige davon hatten wir schon besucht, etwa Torgau und Oschatz. Aber Mühlberg und Strehla waren für uns neu. Das kleine Rittergutcafé mussten wir natürlich nochmal besuchen und den leckeren Kuchen genießen. Weimar lag auf dem Rückweg. Hier haben wir uns mal wieder die Sohlen durchgelaufen. Marion wollte das Gartenhaus von Goethe sehen und so schlenderten wir durch den Park an der Ilm. Belvedere war hübsch anzusehen und Buchenwald erschütterte uns. Eine Schlössertour führte uns zur Ettersburg, Schloss Kromsdorf, Ordensburg Liebstedt und zum Stadtschloss in Weimar.
Der Vogelsberg war ein weiteres Ziel. Hier wohnten wir im „Bienenhaus“ und von dort starteten wir zur Städtebesichtigung von Herbstein, Gedern, Schlitz, Schotten, Büdingen, Lauterbach und das schöne Fulda. Den Hausberg „Hoherodskopf“ konnten wir mit dem PKW erobern. Bei schönem Wetter konnten wir weit ins Land sehen.

 

Unterkategorien

BildeinblendungDer Harz liegt auf unserem Weg nach Dröschkau. Da könnten wir doch auf halber Strecke einen Zwischenstopp einlegen. Benneckenstein liegt günstig und fast hälftig. Wir klären die Terminfrage und setzen wieder einmal auf einen Reisegutschein. Das Waldhotel Harzhaus wird unser Gastgeber sein.

 

 

 

BildeinblendungUnser 2 Besuch im Forsthaus Dröschkau.

 

 

 

 

 

 

Weimar ist eine kreisfreie Stadt in ThüringenBildeinblendung, die vor allem für ihr kulturelles Erbe bekannt ist. Hier finden wir die Spuren von Wieland, Goethe, Herder und Schiller.

 

 

 

 

BildeinblendungDer Vogelsberg ist ein Mittelgebirge in Hessen. Mit einer Höhe von 773 m ü. NHN ist esTeil des Osthessischen Berglandes und das größte geschlossene Massiv aus Basalt in Europa. Wir werden uns die kleinen Städte ansehen und auch Fulda heimsuchen.