Im Odenwald
Mi. - 08.10.14
Der Katze ihr Buckel

Katzenbuckel_1Von einem Berg zu anderen. Marion bekommt den Hals mal wieder nicht voll und führt uns zum Katzenbuckel, also dem höchsten Berg im Odenwald Das erweist als sich nicht so einfach, denn die Ausschilderung ist etwas bescheiden. So kurven wir erst einmal eine Weile um den Berg herum, bevor wir den Waldweg hinauf zum Gipfel finden.
Nun ja, am Gipfel sind wir noch nicht, wir sind an der Höhenpension mit Café und Restaurant. Zum Aussichtsturm dürfen wir angeblich noch 700 Meter bergauf laufen. Ich arme Sau packe mich wieder in die Regenjacke ein und hoffe darauf, das wir nicht wieder nass werden. Tristes Grau beherrscht den ganzen Himmel. Mutterseelenallein schreiten wir hinein in den Wald.

Tobi freut sich, er darf frei laufen. Ich freue mich auch, ich darf auch frei laufen. Nein, falsch, ich MUSS laufen, einmal um den Buckel rum.
Katzenbuckel_8Der Buckel ist ein erloschener Vulkan, wahrscheinlich schwitze ich deshalb. Wir befinden uns in etwa 620 Meter Höhe.
Der Ausblick ist wieder einmal fantastisch. Wir nähern uns dem steinernen Turm, der durch die Bäume schimmert. Die steile Abkürzung ist verlockend und wird von uns erklommen. Nur nicht aufs Gesäß fallen. Dann sind wir am Turm und ich schaue verzweifelt nach oben. Soll ich mir die Treppen antun? Klar, du kleiner Wahnsinniger, deshalb bist du doch hier rauf gekrabbelt. Die paar Stufen schaffen wir auch noch. Im Kreis herum schrauben wir uns die enge Wendeltreppe 18 Meter nach oben. Etwas außer Atem erreichen wir die Aussichtsplattform. Oben!
Katzenbuckel_12Kinder, der Aufstieg hat sich gelohnt. Wir schauen über den Odenwald und als Dank für den Aufstieg, erscheint kurz ein Regenbogen aus den Wäldern und reckt sich im Bogen zu den Wolken hinauf. Heh, Leprechaun, du Kobold - ich muss mir unbedingt die Stelle merken, an der er aus dem Wald wächst, denn dort befindet sich der riesige Goldschatz.
Aber erst einmal, müssen wir wieder hinunter. Kreisen wir diesmal die Wendeltreppe nach unten, Unten startet Marion die, ich kenne mich zwar nicht aus, aber ich gehe mal in diese Richtung, Tour. Ich ahne mal wieder Schlimmes. Aber irgendwie landen wir wieder da, wo wir hergekommen sind. Nur Gott weiß, wie Marion es immer wieder schafft, uns ans Ziel zu bringen. Ich weiß es nicht. Katzenbuckel_14
Noch nicht komplett abgelaufene Schuhe bedeutet: Auf zum Bergsee, der sich auch hier befinden soll. Der Katzenbuckelsee entpuppt sich als etwas größere Pfütze. Er ist übrigens kein Kratersee, sondern ein alter, mit Wasser gefüllter Steinbruch. War hier nicht das Ende des Regenbogens? Mist, dann ist der Goldschatz abgesoffen. So fahren wir ohne Gold zurück ins Hotel.


Größere Karte anzeigen