16.05.2015

Der Mönch im Kloster

BildeinblendungAuch Ballenstedt ist vom Regen heimgesucht. Eine kleine Verschnaufpause wird jetzt nicht schaden. Ins Web kann ich nicht, denn bis hier ins Zimmer reicht das hoteleigene Wlan nicht. Da ich es schon am 2. Tag geschafft habe, mich mit drei falschen Anmeldungen aus meinem Mobilserver zu werfen und damit das Dingen gesperrt ist, kann ich auch nicht mit eigenen Mitteln ins Netz. Ich bin also im Moment tatsächlich relaxfähig. Ist das langweilig LOL.

Übrigens: Relaxen macht hungrig und da wir so gerne den Berg hochlatschen, wählen wir die Klosterstuben als Proviantstätte.

BildeinblendungWir schleppen uns den Berg zum Schloss ein letztes Mal für diesen Urlaub hinauf, denn die Klosterstuben befinden sich im Schlossbereich, genauer gesagt, im früheren Speisesaal des Schlosses. Als wir die ehrwürdige Stätte betreten, empfängt uns ein rundes Etwas, in Sandalen und brauner Kutte. Überrascht stellen wir fest: Ein Mönch. Der Mönch begleitet uns zum Tisch und reicht uns die Speisekarte. Na, dann speisen wir mal wie Mönch im Kloster. Die Rinderroulade ist mein. Der Mönch schwirrt jetzt von Tisch zu Tisch, dabei muss er immer wieder eine kleine Treppe hinab. Der leicht schlurfende Gang und das kleine Einknicken auf der letzten Stufe, erinnern uns an „Dinner for one“. Dann kommt meine Roulade und Marions, „ich weiß nicht mehr was“ angeschlurft. Den Gag, als Mönch zu bedienen, finden wir echt gut. Nach dem Essen bekommen wir ein kleines Röhrchen mit rötlichen Inhalt geschenkt, den wir mutig trinken. Boh, Kräutersaubitter. Den Nachgeschmack bekommen wir vorerst nicht mehr weg.

 

Im Gasthof „Friedrich von Bernburg“ treffen wir auf die geöffnete Gaststube. Neue Gäste haben ihr Halbpensionsessen zu sich genommen und wir dürfen uns dazusetzen und noch etwas trinken. Wir erfahren, wie die neuen Besitzer an das renovierungsbedürftige Hotel gekommen sind, was schon gemacht wurde und was noch alles gemacht werden muss.
Das dürft ihr euch dann selber von Michael erzählen lassen, denn wir müssen morgen wieder heim.Bildeinblendung