Schlagwörter

Goslar

  • 02 Erst Kloster, dann Blankenburg

    Wöltingerode und Blankenburg

    Kloster_7Die Nacht war warm und der Schlaf daher etwas unruhig. Noch mit Schlaf in den Augen schlendern wir zum gut gefüllten Frühstücksbuffet, das kaum Wünsche offen lässt. Sogar Waffeln kann man sich frisch backen.

    Auf dem Weg nach Quedlinburg liegt das Kloster Wöltingerode und das Städtchen Blankenburg. Effizient wie Marion nun mal ist, haben wir gestern auf dem Weg nach Quedlinburg an beiden Orten halt gemacht.

  • Ein Harzer Brocken 04

    KaiserpfalzFreitag:
    Katertag?

    Nein, kein Katertag. Wir haben die leckeren Feuersteine gut vertragen, was aber nicht heißt, dass ich heute Morgen fröhlich pfeifend erwache.

    Das Frühstücksbuffet ruft.heute etwas eher, denn wir wollen ja die Stadtführung mitmachen.
    Das Buffet ist vielfältig. Noch einen Kaffee in den Magen schütten und dann geht es ab nach Goslar.
    Parkplatz suchen. Wir finden einen großen Parkplatz neben der Kaiserpfalz.  Euros fallen in den unersättlichen Parkscheinautomat.

  • Ein Harzer Brocken 06

    GoslarSamstag:
    Wenn der Führer kommt

    Wir haben ja wieder einmal Stadtführung durch Goslar und dürfen daher zeitig aus den Federn. Meine himmelblauen Augen sind deshalb noch etwas müde. Das Frühstück stärkt uns für den neuen Tag. Auf nach Goslar.
    Marion hat gestern einen kostenlosen Parkplatz in der Nähe der Kaiserpfalz gesehen, den wir jetzt ansteuern. Treue Leser werden wissen, dass Marions „in der Nähe" immer mit Vorsicht zu genießen ist. Aber diesmal tippeln wir durch Grünanlagen und an der Stadtmauer entlang und sind schon nach ein paar Minuten an der Domvorhalle, dem Treffpunkt .