Schlagwörter

Buchfaltkunst

  • „Hessens schönster Garten“

    10.07.16
    „Hessens schönster Garten“

    BildeinblendungNach einer kleinen Pause mit Cola light als Pausenfüller, verlassen wir die Altstadt und ziehen in entgegengesetzter Richtung zum Kurpark. Es geht vorbei an alten pompösen Villen. Da ist der Quellenhof, von Moritz Möbus als Hotel gegründet, im Krieg als Lazarett genutzt. Im Laufe der Zeit wurde das Haus zum Sanatorium umgebaut und 1993 wurde es wieder ein Hotel. Blendend weiß strahlt es im Sonnenlicht bei 32 Grad und schönstem Sommerwetter.
    Wahrlich fürstlich präsentiert sich der Fürstenhof, 1902 als Luxushotel errichtet. Auch die Innenausstattung war entsprechend prachtvoll. Viele prominente Gäste residierten hier. Heute ist der Fürstenhof eine Asklepios-Fachklinik.