Schlagwörter

Altar

  • Altstadt und Kirche

    10.07.16
    Altstadt

    BildeinblendungUm 8 Uhr gehe ich frisch geduscht mit Tobi Gassi. Um 9 Uhr finden wir uns zum Frühstück ein. Den kleinen Frühstücksraum mit 3 Tischen haben wir für uns allein. Die anderen Gäste frühstücken auf dem Zimmer, wie uns Frau Lohrmann, die Besitzerin des Hotels mitteilt. Wir werden nett umsorgt, die Eier frisch gekocht.
    Reichlich Belag für die frischen Brötchen ist vorhanden. Kaffee und Tee gibt es genug. Somit keine Beanstandungen anzubringen, wir sind zufrieden.
    Gestärkt starten wir zum Altstadtbummel. Zur Altstadt geht’s leicht bergauf, denn die Altstadt liegt auf einem Hügel. Hübsche Fachwerkhäuser stehen hier schon lange auf dem Berg.
    Das Rathaus wurde mehrmals umgebaut. Der jetzige klassizistische Bau wurde 1997 zur Erweiterung der Stadtverwaltung mit zwei grundlegend sanierten Fachwerkhäusern und einem Neubau verbunden.