Denn störend wirkt des Menschen Tun - was nun?

Schloss Neuhaus - schön anzusehen, aber wie es das Schiksal will, werden gerade Feuerwerkskörper installiert. Wir sehen Absperrungen und dahinter Kraftfahrzeuge, die sich im Park breit machen.

Image

Dazu benutzen wir wieder PhotoImpact  und
erhöhen die Bildschärfe.

Image

Dann verbessern wir das Foto.
Foto/autom. Bearbeitung/Verbessern


Image

Noch blauer Himmel und Sonnenlicht hinzu und das Bild wird ansehnlich.

Image

So, nun stören nur noch die Absperrungen und die Autos.

Image

Wir machen diese nun -HOKUSPOKUS- unsichtbar.
Vergrößern Sie die Bildansicht auf 200 Prozent:
Ansicht/Zoom/200 %

Nehmen Sie den Klonpinsel. Das Icon ist ein Pinsel mit + Zeichen. Sollten Sie ihn nicht finden, gehen Sie in die obere Auswahlleiste unter
Arbeitsfläche?/Werkzeuge/Klonwerkzeuge

Es öffnet sich eine kleine Leiste mit den Klonwerkzeugen. Hier finden Sie auch den Klonpinsel.
Wählen Sie den Klonpinsel aus.

Passen Sie die Größe des Klonpinsels an. Am besten ist etwa halb so groß, wie die Autos im Bild ( bei eigenen Bildern müssen Sie sich natürlich den Gegebenheiten anpassen).

Bewegen Sie den Klonpinsel unterhalb des weißen Transporters. Drücken Sie die Umschalttaste (Shift) halten Sie sie fest und drücken Sie die linke Maustaste. An der Stelle des Klonpinsels erscheint ein Kreuz.

Nun bedarf es Ihrer Vorstellungskraft:
Dieses blinkende Kreuz ist der Ausgangspunkt der Klonfläche. Bewegen Sie den Klonpinsel nur ein wenig nach oben, knapp über dieses Kreuz.
( Ihr Klonpinsel sollte ein runder Kreis sein, sofern Sie die Voreinstellungen in PhotoInpact nicht geändert haben)
Drücken Sie die linke Maustaste, halten Sie die Taste fest und bewegen Sie gleichzeitig den Klonpinsel mit der Maus LANGSAM nach oben.
Sie werden feststellen, dass sich nun aus dem Kreuz heraus ein Rechteck ebenfalls nach oben bewegt.
Sie sehen, wie die Fläche unter dem Klonpinsel ersetzt wird, und zwar mit der Fläche unter dem Rechteck. Wenn Sie über den weißen Transporter ziehen, wird dieser Stück für Stück durch den "Weg" ersetzt. Es findet also ein Übermalen mit den Daten unter dem Rechteck statt.
Am Besten verstehen Sie den Vorgang, wenn Sie es praktisch ausprobieren.

Sobald Sie die Maustaste loslassen, den Klonpinsel an eine andere Stelle bewegen und dann wieder die Maustaste drücken, wird das Rechteck wieder an der Stelle unter dem Kreuz gestartet.
Sie übermalen also wieder mit den selben Ausgangsdaten, wie zuvor.
Meist ist dies nicht sinnvoll und auch nicht erwünscht.
Drücken Sie die Shifttaste. Ihr Mauszeiger wird wieder zum Kreuz. Bewegen Sie das Kreuz mit gedrückter Shifttaste zu einer geeigneten Stelle und drücken Sie die linke Maustaste. Das Kreuz ist nun an dieser Stelle.
Sie können nun mit dem Klonpinsel die Daten ab dieser Stelle verwenden.

Durch geschicktes Setzen des Kreuzes und malen mit dem Pinsel können wir so Bildbereiche verändern. Natürlich brauchen wir ein wenig Geduld und Sinn für Manipulationen.

Image

Nehmen Sie sich immer nur kleine Bereiche vor und passen Sie den Pinsel immer wieder an. Schauen Sie, welche Teile Sie gegeneinander austauschen müssen, um ein realistisches Übermalen zu erreichen. An einigen Stellen werden Sie mit dem Pinsel (ohne Klonpinsel) malen müssen, um so fehlende Bildteile anzufertigen.

Manch von uns fotografiertes Bild mag uns nicht gefallen.
Meist spielt das Wetter nicht mit.
So wie hier:

Image

 

PeGAHS Multimedia-Welten. Multivisionen für das Web:
Homepages, Videoclips, Bilder, Portale
Ich habe einige Seiten ins Netz gestellt, darunter Städte- und Reiseportale, Blogs und Infopages uam.

Natürlich fertige ich auch Auftragspages an.

Die PeGAH- Pages:(Auswahl)

Als Jugendlicher durfte ich mir Paps Super 8 Kamera ausleihen.
Eine 3 Minuten Filmkassette kostete so um die 17 DM. Da durfte keine Szene schiefgehen, sonst war das Taschengeld schneller weg als man wollte.

Schon mit etwa 14 Jahren entdeckte ich die Welt der Fotografie und machte sie im Laufe der Zeit zu einer PeGAH-Welt.

Irgendwann, in späteren Lebensjahren, trafen mich Pinsel und der Bleistift.
Als Entspannungsübung begann ich zuerst Fantasiebilder nachzuzeichnen. Schnell entstanden andere Bildmotive. Bergwelten und Sonnenuntergänge zierten die heimischen Wände. Vom Papier aus führte der Weg zur Leinwand und zu Acrylfarben. Der Platz an den Wänden reichte nicht mehr aus. Die "eingelagerten" Bilder spendete ich dem Kinderschutzbund in Hagen zur Versteigerung. In den letzten Jahren bin ich nicht mehr dazu gekommen, den Pinsel zu schwingen.

Als Autor schreibe ich Geschichten, aber auch Bedienungsanleitungen.

Im Netz veröffentliche ich meine ersten Kurzgeschichten, Reiseberichte und Reportagen.

2010 erschien mein erstes größeres Werk:

Vernatlantis: verrückte Geschichten rund um die Renovierung eines alten Fachwerkhauses
  • ISBN-10: 3839107555
  • ISBN-13: 978-3839107553

CIV NRW News

Als Vorstandsmitglied des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. (CIV NRW) bin ich ehrenamtlich als Chefredkteur der Verbandszeitschrift CIV NRW News tätig. Die CIV NRW News ist eine Fachzeitschrift, die sich mit dem Cochlea Implantat und der Hörschädigung allgemein befasst. Recherge und verfassen von Artikeln gehört zum Aufgabenbereich.

Für die Selbshilfegruppe meiner Frau - der CI SHG Hagen, die Hörschnecken - schreibe ich Artikel.

Der Cochlea Implantat Verband NRW vertritt die Interessen hörgeschädigter Erwachsener und Kinder, insbesondere Cochlea Implantat Träger.
Der CIV NRW e.V. bildet ein Informationsforum für CI-Kandidaten, berät bei CI-SHG Neugründungen u.v.m.
Die Verbandszeitschrift des CIV NRW e.V. bildet das Sprachrohr des Cochlea Implantat Verbandes NRW e.V., des regionalen Selbsthilfeverbandes in der DCIG e.V.
Die Cochlea Implantat Selbsthilfegruppe für Hagen und Umgebung kümmert sich um Schwerhörige, CI-Träger und CI Anwärter, sowie deren Angehörige.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok